+
Nach der letzten Sendung hat Richertin Barbara Salesch ihren Tisch zersägt.

Hier zersägt Barbara Salesch ihren Richtertisch

Berlin - Die TV-Richterin Barbara Salesch hat nach der letzten Aufzeichnung ihrer Sat.1.-Show ihren Arbeitsplatz zersägt.

“Ich hatte eine Riesenkiste mit einer Säge, einem Beil, und was man halt so alles braucht“, sagte Salesch in einem Interview mit “Spiegel online“. Sicherheitshalber habe sie den Verbandskasten aus ihrem Auto dazugelegt. “Ich habe mir ein richtig schönes Stück aus meinem Tresen herausgesägt, das hat unheimlich Spaß gemacht“, betonte die 61-Jährige.

Nach fast 13 Jahren und weit mehr als 2.000 Folgen hat sie ihren Job als “Richterin Barbara Salesch“ aufgegeben. Am Freitagnachmittag (13. April) wird die letzte Folge ausgestrahlt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klage gegen Netflix-Serie "Skylines": Landgericht Frankfurt äußert sich
Vor dem Start der Netflix-Serie "Skylines" hatte ein Frankfurter Rapper versucht, das gerichtlich zu verhindern. Jetzt äußert sich das Landgericht Frankfurt.
Klage gegen Netflix-Serie "Skylines": Landgericht Frankfurt äußert sich
„Bauer sucht Frau“: Flirt-Desaster der Landwirte - Enorme Patzer beim Scheunenfest
Die bekannte RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ startet in die nächste Runde. Bereits bei der ersten Folge leisteten sich die einsamen Landwirte erste Patzer.
„Bauer sucht Frau“: Flirt-Desaster der Landwirte - Enorme Patzer beim Scheunenfest
Am Sonntag im TV: Neuer Tukur-Tatort wurde teilweise in Hanau gedreht
Am Sonntag ist Hanau im Tatort zu sehen. Die Stadt ist einer der Schauplätze für „Angriff auf Wache 08“. Der neue Krimi mit Ulrich Tukur verspricht wieder, extravagant …
Am Sonntag im TV: Neuer Tukur-Tatort wurde teilweise in Hanau gedreht
Michel Friedman: „Es gibt einen strukturellen Judenhass im Land“
Die Republik nach den Morden von Halle: Frank Plasberg fragt im „Hart aber fair“-Talk nach dem alltäglichen Judenhass.
Michel Friedman: „Es gibt einen strukturellen Judenhass im Land“

Kommentare