Ermittelt undercover: „Tatort“-Ermittler Cenk Batu (Mehmet Kurtulus).

Tatort

Liebesgeplänkel und Intrigen

Hamburg - Müssen Fernsehkommissare denn immer unbedingt persönlich involviert werden, nur damit die Story ihre dramatische Zuspitzung erlebt?

Nach jahrelangen „Hol-schonmal-den-Wagen-Harry“-Derricks mag dieses Stilmittel einst vielleicht innovativ gewesen sein. Heute aber langweilt es allzu schnell, wenn der Ermittler – noch dazu völlig vorhersehbar – sein Herz verliert und schließlich mit der Verdächtigen (in diesem Fall Désirée Nosbusch) buchstäblich „unter einer Decke steckt“.

Das ist umso bedauerlicher, wenn es sich um eigentlich interessante Figuren wie den ARD-„Tatort“-Kommissar Cenk Batu handelt. Mehmet Kurtulus spielt seinen türkischstämmigen Polizisten so gegen den Strich, dass er auf Affären mit Beteiligten getrost verzichten könnte.

Auch der Fall in der aktuellen Hamburger Episode „Vergissmeinnicht“, bei dem Batu undercover bei einem Triebwerkehersteller wegen des Verdachts auf Industriespionage ermittelt, erscheint in den ersten Szenen erfrischend anders als herkömmliche Krimigeschichten im Fernsehen.

Doch die Spannung, die Regisseur Richard Huber hier anfangs aufbaut, verliert sich allzu schnell irgendwo zwischen dem Liebesgeplänkel des Kommissars, den internen Intrigen im Konzern und den an den Haaren herbeigezogenen Verwicklungen des Bundesnachrichtendienstes in den Fall.

Schade, man wünscht Cenk Batu und seinem kongenialen Kompagnon Uwe Kohnau (gespielt von Peter Jordan) künftig bessere Drehbücher, um sich als noch relativ neues Hamburger Team zu beweisen.

Melanie Brandl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Johanna Liebeneiner (72) ist einer der Stars der kommenden Staffel von „Rote Rosen“. Das erste Drama ereignete sich aber schon vor Drehbeginn.
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück

Kommentare