+
Jürgen von der Lippe kritisiert die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender.

Von der Lippe kritisiert ARD und ZDF

Berlin - Moderator Jürgen von der Lippe sieht das öffentlich-rechtliche Fernsehen auf einem Irrweg. Er kritisiert die Programminhalte von ARD und ZDF mit heftigen Worten.

Das Programm werde von den falschen Leuten und von Statistikern bestimmt, sagte der 63-Jährige der “Bild“-Zeitung. “Die spielen immer nur dieselbe Scheiße.“ Lippe bezeichnete die Zielgruppe zwischen 14 und 49 Jahren in der “Berliner Zeitung“ als “Chimäre“, die mit der Wirklichkeit nichts mehr zu tun habe. Die Senioren würden immer jünger und hätten das Geld. Lippe begrüßte es daher, dass sein neuer Arbeitgeber Sat.1 auf verdiente Moderatoren wie Ulla Kock am Brink zurückgreift. Lippe moderiert von Freitag an auf Sat.1 die Quizshow “Ich liebe Deutschland“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare