+
Lotto-Fee Franziska Reichenbacher moderiert am Samstag ihre 750. Sendung.

Franziska Reichenbacher

Das plant die Lotto-Fee für ihre 750. Moderation

Frankfurt/Main - Lotto-Fee Franziska Reichenbacher will für die Moderation ihrer 750. Sendung am Samstag einen Ohrwurm nutzen. Und zwar ein Lied des Musikers Klaus Lage. Lesen Sie den Grund. 

Der Liedermacher sang 1984 von 1000 und einer Nacht, bis es „Zoom!“ gemacht hat. Die Botschaft für die Fernsehzuschauer ist klar: Es kann doch noch klappen mit dem großen Gewinn. Reichenbacher moderierte die Lotto-Ziehung in der ARD am 24. Januar 1998 zum ersten Mal.

Reichenbacher hört Rihanna und Beyincé

Die Idee zur Jubiläumsmoderation kommt nicht von ungefähr. Reichenbacher ist ein großer Musik-Fan. Sie hört mit ihrer Tochter Rihanna und Beyoncé und hat viel für Chansons mit großen Stimmen übrig. „Mit dem aktuellen Schlager-Hype kann ich aber gar nichts anfangen“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. „Diese Vereinfachung, wie Sehnsucht und Gefühle ausgedrückt werden, ist mir oft zu kitschig. Da stellen sich mir die Nackenhaare auf.“

Das könnte Sie auch interessieren:

6 aus 49 wird am 4.9. 49 Jahre alt

Letztes Mal live im TV: Lottofee küsst zum Abschied Ziehungsgerät

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare