+
Chris Fleischhauer und Nina Azizi ziehen die Lottozahlen im Internet.

Wenig Klicks

Lottoziehung im Internet ein Flop?

Saarbrücken - Die neue Lottoziehung im Internet erreicht nur einen Bruchteil der Zuschauerzahl der gerade abgeschafften Fernsehübertragung.

Bei der Premiere des Samstags-Lottos im Internet mit der Glücksbringerin Nina Azizi klickten sich nach Angaben der federführenden Saarland-Sporttoto GmbH rund 12.000 Internetnutzer in den Livestream. „Wir haben uns ein bisschen gesteigert“, sagte ein Sprecher in Saarbrücken. Beim Mittwochs-Lotto mit Chris Fleischhauer waren es etwa 10.000 Klicks.

Die ARD-Sendung „Lotto am Samstag“, in der Franziska Reichenbacher die Gewinnzahlen später verlas, hatte dagegen 1,7 Millionen Zuschauer, wie der Hessische Rundfunk (hr) mitteilte. Seit vergangener Woche ist die Live-Ziehung nur noch im Internet zu sehen.

Ein Tipper aus Sachsen-Anhalt knackte bei der Ziehung am Samstag den Jackpot und gewann knapp 3,3 Millionen Euro. Das teilte Saartoto mit. Sechs Spieler - zwei aus Bayern und je einer aus Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein hatten sechs Richtige auf dem Lottoschein. Sie können sich laut Lotto über je rund 315.000 Euro freuen. Ein Tipper aus Bayern gewann im Spiel 77 rund 1,38 Millionen Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare