+
Chris Fleischhauer und Nina Azizi ziehen die Lottozahlen im Internet.

Wenig Klicks

Lottoziehung im Internet ein Flop?

Saarbrücken - Die neue Lottoziehung im Internet erreicht nur einen Bruchteil der Zuschauerzahl der gerade abgeschafften Fernsehübertragung.

Bei der Premiere des Samstags-Lottos im Internet mit der Glücksbringerin Nina Azizi klickten sich nach Angaben der federführenden Saarland-Sporttoto GmbH rund 12.000 Internetnutzer in den Livestream. „Wir haben uns ein bisschen gesteigert“, sagte ein Sprecher in Saarbrücken. Beim Mittwochs-Lotto mit Chris Fleischhauer waren es etwa 10.000 Klicks.

Die ARD-Sendung „Lotto am Samstag“, in der Franziska Reichenbacher die Gewinnzahlen später verlas, hatte dagegen 1,7 Millionen Zuschauer, wie der Hessische Rundfunk (hr) mitteilte. Seit vergangener Woche ist die Live-Ziehung nur noch im Internet zu sehen.

Ein Tipper aus Sachsen-Anhalt knackte bei der Ziehung am Samstag den Jackpot und gewann knapp 3,3 Millionen Euro. Das teilte Saartoto mit. Sechs Spieler - zwei aus Bayern und je einer aus Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein hatten sechs Richtige auf dem Lottoschein. Sie können sich laut Lotto über je rund 315.000 Euro freuen. Ein Tipper aus Bayern gewann im Spiel 77 rund 1,38 Millionen Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Kritik zum Hamburg-Tatort: Ein Hauch von AfD und ein Kommissar mit Haltung
Im Tatort aus Hamburg greift die ARD auf eine AfD-ähnliche Partei zurück, in deren Umfeld ein Mord geschieht. Die wichtigsten Schauspieler überzeugen auf ganzer Linie.
TV-Kritik zum Hamburg-Tatort: Ein Hauch von AfD und ein Kommissar mit Haltung
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
Horst Lichter sorgt mit seiner Trödel-Show „Bares für Rares“ täglich für hohe Einschaltquoten. Da stellt sich die Frage: Ist da alles echt oder ist einiges an der Show …
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Der 17-jährige Benedikt Köstler aus Burgthann bei Nürnberg vertritt Bayern beim Finale von „The Voice of Germany“. Allein unter Frauen ist er der einzige männliche …
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden

Kommentare