KATWARN ausgelöst! Schwere Unwetter in Bayern

KATWARN ausgelöst! Schwere Unwetter in Bayern
+
Wenn Mainz Mainz bleibt, kommen Millionen vor der Mattscheibe  in Karnevals-Stimmung.

Mehr Fans als im letzten Jahr

„Mainz bleibt Mainz“ erneut Quotenkracher

Mainz - Die Fastnachtssendung „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“ hat auch zu ihrem 60. Jubiläum gute Einschaltquoten geholt. Vom Tiefpunkt der Zuschauerzahlen von 2014 scheint sich die TV-Fastnacht erholt zu haben.

Update vom 5. Februar 2016: Natürlich gehört die Fernsehfastnacht aus Mainz auch 2016 wieder zu einem der Höhepunkte der Karnevals-Zeit. Wir bieten Ihnen alle Informationen zu "Mainz bleibt Mainz" 2016.

Im Vergleich zu 2014 und dem Quotentiefpunkt ihrer Geschichte waren diesmal im Ersten mit durchschnittlich 6,37 Millionen (22,4 Prozent Marktanteil) etwa 650 000 Zuschauer mehr dabei. Die wohl bekannteste Fernsehfastnachtssitzung wird in ihrer heutigen Form seit 1973 im Wechsel von ZDF und SWR für die ARD übertragen. Zum ersten Mal flimmerte sie 1955 als „Mainz, wie es singt und lacht“ über die Bildschirme. Wie immer knöpften sich die närrischen Redner die Politik vor. Die Show ab 20.15 Uhr dauerte 3 Stunden und 45 Minuten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Dschungelcamp 2018: Der Termin für den Start der neuen Staffel steht endlich fest. Hier finden Sie alle Informationen zu den Sendeterminen.
Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
„Dark“ ist nicht nur von deutschen Mystery-Fans euphorisch aufgenommen worden - auch die amerikanische Presse feiert die erste deutsche Netflix-Serie. Nach den zehn …
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“
Steffen Henssler hofft bei der dritten Ausgabe seiner ProSieben-Spielshow „Schlag den Henssler“ auf bessere Quoten, weiß aber auch, dass er noch Zeit benötigt.
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“

Kommentare