+
Sportmoderator Marcel Reif.

Miss-Wahl im Europa-Park in Rust

Marcel Reif sucht  schönste Frau der Fußball-EM

Rust - Fußball-Reporter Marcel Reif (66) sucht nach seinem Ende beim TV-Sender Sky die schönste Frau der Fußball-Europameisterschaft. Lesen Sie, wie die Miss-Wahl ablaufen wird.

Marcel Reif werde am 3. Juni die Wahl zur „Miss EM 2016“ moderieren, sagte ein Sprecher der Veranstalter am Donnerstag in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. Es ist der erste Auftritt nach der Fernsehkarriere. Am 28. Mai kommentiert Reif in Mailand nach 17 Jahren bei Sky das letzte Spiel und verabschiedet sich vom Bildschirm. Gewählt wird im Europa-Park in Rust, sechs Tage später beginnt in Frankreich die Fußball-EM. Sie dauert bis 10. Juli.

Zu der Miss-Wahl treten den Angaben zufolge 24 junge Frauen aus den EM-Teilnehmerländern gegeneinander an. Sie präsentieren sich zunächst im Trikot der Fußball-Nationalmannschaft ihres Landes, später dann im Abendkleid und in Badekleidung. Für Deutschland geht laut Veranstalter die amtierende „Miss Germany“ Lena Bröder ins Rennen.

Es ist unklar, wo die "Miss EM 2016"-Wahl zu sehen sein wird.

Alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich finden Sie hier: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare