Marge Simpson ist vorerst sprachlos

- Nicht weniger als 17 Jahre lang synchronisierte Elisabeth Volkmann die Figur der Marge Simpson aus der amerikanischen Zeichentrickserie "Die Simpsons". Nach dem plötzlichen Tod der Schauspielerin in der vergangenen Woche muss Pro Sieben, wo die "Simpsons" im deutschen Fernsehen laufen, schnellstmöglich eine Nachfolgerin finden.

"Wir sind mitten in der Produktion für die aktuelle Staffel, haben kaum Zeit zu trauern und müssen jetzt unter Hochdruck eine Nachfolgerin suchen", zitiert die "Netzeitung" Pro Sieben-Sprecher Frank Gauss.

Und das sei nicht einfach. "Die Neue muss diese außergewöhnlich einprägsame Stimme mitbringen, wie Volkmann sie hatte. Oder wir nehmen jemand mit einer völlig anderen Stimme. Vielleicht eine junge Schauspielerin", so Gauss. Wenn am 3. September die neue Staffel startet, wird Volkmann vorerst noch zu hören sein. Elf der 23 Folgen hatte sie noch geschafft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
Am Montag begrüßte Quizmaster Günther Jauch die TV-Zuschauer zu einer Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“, bei der diesmal nur 18-Jährige antreten durften. Zwei junge …
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Sie ist eine der beliebtesten TV-Sendungen - aber wie lange noch? Günther Jauch sprach nun über die Zukunft von „Wer wird Millionär“ - und wie sie entschieden wird.
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show
Mehrfach war Donald Trumps TV-Show „The Apprentice“ für Emmys nominiert, gewann aber nie, worüber er sich lautstark beschwerte. Trumps Wahlsieg aber machte die …
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show

Kommentare