+
Mario Barth geht mit seiner vierten Show auf Tournee.

Mario Barth: 10.000 Fans bei Premiere

Hannover - Beim Auftakt seiner neuen Show hatte Mario Barth wieder jede Menge lustige Geschichten aus seiner Beziehung parat. Er begeisterte rund 10.000 Zuschauer.

Seit Jahren füllt Mario Barth (39) mit Geschichten über sich und seine Freundin die Hallen im deutschsprachigen Raum: Bei der Premiere seiner nunmehr vierten Show jubelten dem Comedian am Donnerstagabend 10 000 Fans in Hannover zu. Barths Programm trägt den Titel „Männer sind schuld, sagen die Frauen“ - und das Bühnenbild mit dem Schild „U-Bhf. Kennste-Kennste-Allee“ sagt eigentlich schon alles.

Barth philosophiert auch in seiner neuen Show in bekannter Manier über die ständige Unerreichbarkeit von Frauen am Telefon, umzugskartongroße Handtaschen und kaputte Geschirrspülmaschinen. „Die gute Nachricht: Ich bin noch mit meiner Freundin zusammen. Die schlechte: Nichts hat sich geändert“, sagt er. Barth hopst und rennt über die Bühne, Gag folgt auf Gag.

Die schlechtesten Vorbilder für Kinder

Die schlechtesten Vorbilder für Kinder

Hund Feedback ist für den Comedian auch keine Hilfe, um den Wahnsinn des Alltags zu überstehen. Seine Freundin ordnet das Wohnzimmer für das Tier nach Feng-Shui-Prinzipien um, verabreicht dem Hund nur bestes Rinderfilet und besorgt obendrein auch noch einen Tierpsychologen. Und Barth kann anschließend über einen furzenden Hund und einen fast gebrochenen kleinen Zeh wegen einer umgestellten Kommode lamentieren.

Bereits seit neun Jahren sorgt der Berliner Comedian mit Geschichten über sich und seine Freundin für Lacher. Seine Fans lieben ihn dafür - trotz oder gerade wegen der Bedienung der immer gleichen Klischees. Viele seiner neuen Shows sind bereits ausverkauft, bis nächsten Sommer plant Barth 68 Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.