+
Jutta Speidel als verwitwete Bäuerin in „24 Milchkühe und kein Mann“

TV-Quoten

Speidels Milchkühe schlagen Jauch

Berlin - Liebesglück mit Hindernissen als Quotenrenner: Der ARD-Fernsehfilm „24 Milchkühe und kein Mann“ setzte sich am Freitagabend klar gegen die starke TV-Konkurrenz durch.

5,86 Millionen Zuschauer (19,6 Prozent) verfolgten, wie Jutta Speidel als verwitwete Bäuerin für ihre große Liebe und das Überleben ihres Hofes kämpft. Damit hielt die ARD Günther Jauchs RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ auf Distanz, das 5,07 Millionen Menschen (17,4 Prozent) sahen. Ebenfalls auf RTL wollten 4,45 Millionen Zuschauer (18,2 Prozent) danach die letzte Folge der Tanzshow „Let's Dance“ vor dem Finale nicht verpassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Johanna Liebeneiner (72) ist einer der Stars der kommenden Staffel von „Rote Rosen“. Das erste Drama ereignete sich aber schon vor Drehbeginn.
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück

Kommentare