+
Uschi Glas war oft zu Gast als "Star in der Manege". Der mutige Ritt auf dem Elefanten begeisterte die Zuschauer 2005.

BR verzichtet auf Traditionsgala

Aus für „Stars in der Manege“

Ausgerechnet im Jubiläumsjahr verzichtet der Bayerische Rundfunk (BR) auf eine neue Ausgabe der weihnachtlichen Gala „Stars in der Manege“ in der ARD. Das bestätigte BR-Sprecher Rudi Küffner gegenüber dem Münchner Merkur.

Derzeit werde an einem Konzept gearbeitet, das Ausschnitte aus Sendungen vergangener Jahre beeinhalte. „Es ist auch wieder an Gäste und Artisten gedacht, aber das Wann und das Wo steht noch nicht fest“, so Küffner. Gründe für die Absetzung der fünfzig Jahre alten Traditionsveranstaltung sind offenbar rückläufige Zuschauerzahlen und die hohen Kosten. Die Sendung, die zuletzt noch gut vier Millionen Fernsehzuschauer sehen wollten, sei in der bisherigen Form „sehr teuer“, so Küffner.

Die Tierschutzorganisation „Peta“ begrüßte die Entscheidung. „Die Veranstalter haben Mitgefühl gezeigt und sich von einer schlechten Tradition verabschiedet“, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbandes: „Auch die Zuschauer wollten Achtung und Respekt und nicht Demütigung und Peitsche gegenüber Tieren sehen.“

Die vom BR und der Münchner „AZ“ veranstaltete Gala zugunsten von alternden Journalisten und armen Kindern, bei der sich Prominente aus Film, Fernsehen und Sport zu Tierdressuren in die Manege wagten, fand 1959 erstmals statt. Seit 1962 ist der Circus Krone-Bau der Schauplatz. Erste Moderatoren waren Robert Lembke und Annette von Aretin („Was bin ich?“).

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare