Ab Januar 2017

Moderatorenwechsel beim ARD-Politmagazin „Fakt“

Leipzig - Felix Seibert-Daiker wird ab Januar kommenden Jahres neuer Moderator des ARD-Politmagazins „Fakt“. Der 34-Jährige übernehme den Posten von Thomas Kausch.

Das teilte der MDR am Donnerstag mit. Seibert-Daiker moderiert bereits das Wissenschaftsmagazin „Erde an Zukunft“ im Kinderkanal KiKa. Einem größeren Publikum wurde er durch eine Diskussionsrunde zur Flüchtlingspolitik mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Rostocker Schülern bekannt, bei der Merkel ein weinendes, von der Abschiebung bedrohtes Mädchen zu trösten versuchte.

„Fakt“ wird vom MDR produziert und alle drei Wochen dienstags ausgestrahlt. Seibert-Daikers erste Sendung läuft am 24. Januar. Kausch verabschiedet sich am 13. Dezember von den Zuschauern der Sendung. Durch die Moderation der täglichen Nachrichten beim NDR bleibe ihm nicht mehr genug Zeit für die nötige redaktionelle Mitarbeit bei „Fakt“.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Timur Ülker, bekannt aus „Köln 50667“, ist der erste von RTL verkündete Teilnehmer der Nackedei-Show „Adam sucht Eva“ 2017. Wickelt der deutsch-türkische Sunnyboy die …
Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Marius Hoppe ist einer der ganz besonders Unbekannten in der Reihe angeblicher Promis, die in der diesjährigen Staffel von „Adam sucht Eva“ auftreten. Wer ist er und …
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
Jedes Jahr stehen die Finalistinnen, Heidi in ihrer Mitte, vor Oberhausen. Den Blick starr auf den Bildschirm gerichtet, der gleich verkünden wird: Wer ist auf dem Cover …
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung
Auch wenn die Krankenschwester Stephanie Schmitz bei „Love Island“ einen Partner gefunden hat, hat sie etwas ganz anderes dadurch verloren - und zwar ihren Job. 
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung

Kommentare