+
Anne Will moderierte früher auch die ARD-Sportschau.

Von wegen Traumberuf Journalismus

Anne Will wollte Schreinerin werden

Berlin - Für Fernsehmoderatorin Anne Will ist Journalismus nicht immer der Traumberuf gewesen. Stattdessen wollte sie ihren Vater mit einem Handwerksberuf beeindrucken.

„Als Kind wollte ich eigentlich Schreinerin werden“, sagte sieder Zeitung „Die Welt Kompakt“ (Freitagsausgabe). Sie habe damit wohl ihren Vater beeindrucken wollen, der eine Schreinerlehre gemacht hatte.

Mit 16 Jahren habe sich für Will herausgestellt, dass sie Journalistin werden will. Damals hatte sie allerdings keine Ahnung, wie es funktioniert. Heute will sie keinen anderen Job machen: „Journalismus ist und bleibt mein Traumberuf.“ Das Talk-Format für sich zu erobern, sei ihre größte Herausforderung gewesen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
Am Montag begrüßte Quizmaster Günther Jauch die TV-Zuschauer zu einer Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“, bei der diesmal nur 18-Jährige antreten durften. Zwei junge …
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Sie ist eine der beliebtesten TV-Sendungen - aber wie lange noch? Günther Jauch sprach nun über die Zukunft von „Wer wird Millionär“ - und wie sie entschieden wird.
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show
Mehrfach war Donald Trumps TV-Show „The Apprentice“ für Emmys nominiert, gewann aber nie, worüber er sich lautstark beschwerte. Trumps Wahlsieg aber machte die …
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show

Kommentare