Nach 16 Monaten

Mord dank "Aktenzeichen XY" aufgeklärt

Hamburg  - 16 Monate nach dem Mord an einer 88-Jährigen in Hamburg hat die Polizei den Fall mit Hilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ aufgeklärt.

Ein Zeugenaufruf in der Sendung habe die entscheidenden Hinweise gebracht, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Daraufhin habe ein zur Tatzeit 44 Jahre alter Mann aus demselben Stadtteil identifiziert werden können. Der Tatverdächtige sei aber bereits Mitte vergangenen Jahres eines natürlichen Todes gestorben. In seiner Wohnung fanden Kriminaltechniker demnach Spuren, die eindeutig zu solchen vom Tatort passten. Die Rentnerin war kurz vor Weihnachten 2013 in ihrer Wohnung erwürgt worden. Ein Pflegedienst hatte ihre Leiche gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GNTM im Couchticker: Heidi Klum lässt merkwürdigen Satz fallen
Hurra, es ist Donnerstag! Heute Abend müssen wir uns auf etwas gefasst machen - denn dann passiert mal wieder etwas total Neues bei GNTM. Der Couchticker.
GNTM im Couchticker: Heidi Klum lässt merkwürdigen Satz fallen
Insiderin verrät: Darum schmiss GNTM-Zoe die Schule
Sie war die Skandalnudel der aktuellen „Germanys Next Topmodel Staffel“. Kaum eine Folge ohne Zickenzoff und tränenreiche Auftritte der österreichischen Dramaqueen. 
Insiderin verrät: Darum schmiss GNTM-Zoe die Schule
Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft
Den Echo wird es in dieser Form nicht mehr geben. Nach dem Skandal um Kollegah und Farid Bang wird der Musikpreis abgeschafft.
Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft
Bachelor geht fremd - Rosenkavalier sucht jetzt Frau mit Rundungen 
Mit den schlanken Ladys hat es bei Bachelor Jan Kralitschka nicht wirklich geklappt, jetzt sucht er eine Frau mit Kurven. 
Bachelor geht fremd - Rosenkavalier sucht jetzt Frau mit Rundungen 

Kommentare