+
Bei "München 7" mit dabei: Monika Gruber, Andreas Giebel und Christine Neubauer (v.l.).

Sechs neue Folgen

Kultserie "München 7": Drehstart für neue Staffel

München - Die Kultserie „München 7“ rund um eine Polizeistation in der Nähe des Viktualienmarktes geht weiter: Seit Dienstag werden neue Folgen gedreht. Mit dabei: YouTube-Star Harry G.

Zur Zeit stehen der Kabarettist Andreas Giebel und Florian Karlheim wieder als Xaver Bartl und Felix Kandler vor der Kamera. In der fünften Staffel wird es romantisch: Felix und seine Dauerfreundin Sandra (Julia Koschitz) wollen nach jahrelangem Hin und Her endlich heiraten.

Die sechs neuen Folgen unter Regie von Franz Xaver Bogner werden voraussichtlich 2016 im Ersten zu sehen sein. Das teilte die ARD am Dienstag in München mit. In weiteren Rollen spielen Monika Gruber, Christine Neubauer, Luise Kinseher und Jockel Tschiersch. Gastrollen haben zudem der aus YouTube bekannte Kabarettist Harry G und der Musiker Nick McCarthy von der Band Franz Ferdinand, der auch die Filmmusik komponiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare