+
Alexandra Neldel ist die "Wanderhure"

Dritter Teil des Sat.1-Films

Vor diesen Szenen hatte die "Wanderhure" Angst 

Hamburg - Schauspielerin Alexandra Neldel verkörpert bald zum dritten Mal die Figur der Marie in „Das Vermächtnis der Wanderhure“. Vor einigen Szenen in dem SAT.1-Film hat sie sich so richtig gefürchtet.

Das sagte die 36-Jährige der Zeitschrift „TV Movie". „Die meiste Angst hatte ich vor der Geburtsszene im Kerker. So etwas hatte ich vorher noch nie gedreht. Und dann ausgerechnet in einem Kellergewölbe.“ Doch auch andere abstoßende Situationen in dem Mittelalter-Epos waren ihr unsympathisch. „Wir wollten ja so realistisch wie möglich bleiben. Aber es gab Szenen, bei denen ich froh war, dass wir sie irgendwann hinter uns hatten.“

GZSZ: Welche Stars dort berühmt wurden

GZSZ: Welche Stars dort berühmt wurden

Neldel hält große Stücke auf ihre Rolle. „Sie ist eine Wahnsinnsfrau. Im ersten Teil hat sie fast nur gelitten, aber in der Fortsetzung hat sie echt taff gekämpft."

Die ersten beiden Filme der Trilogie nach den Büchern des Autoren-Duos Iny Klocke und Elmar Wohlrath, das sich Iny Lorentz nennt, verfolgten knapp zehn Millionen (Teil eins) und gut acht Millionen Zuschauer (Teil zwei). Der dritte Teil des Dramas um Marie wird am 13. November ausgestrahlt.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare