Wo ist bloß die Fernbedienung?

Das nervt die Deutschen an ihrem Fernsehen

Berlin - Am Fernsehprogramm hierzulande ist sicher viel auszusetzen. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag einer TV-Zeitschrift hat nun herausbekommen, was uns Zuschauer am meisten nervt.

Lange Werbeblöcke, langweilige Shows und zu viel Casting - das nervt die Deutschen am meisten im Fernsehen. 86 Prozent der TV-Zuschauer nannten die langen Werbeblöcke als Störfaktor Nummer eins, 72 Prozent die Langweilershows und 71 Prozent den Castingwahn. Dass „gute Sendungen“ zu spät laufen, gefällt 70 Prozent nicht, 57 Prozent stören sich an zu viel Gewalt. Glimpflich kommen mit 30 Prozent die „oft ähnlichen "Tatort"-Fälle“ davon, mit 27 Prozent die kurzfristigen Programmänderungen und mit 20 Prozent die Fußball-Liveübertragungen.

Mehrfachnennungen waren bei der Befragung im Auftrag der Zeitschrift „Auf einen Blick“ durch die Firma TNS Emnid unter 1004 Menschen möglich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare