+
„Das Wunder von Manhattan“ (l.) und „Nightmare before Christmas“ gibt es derzeit auf Netflix.

Wie gut ist das Angebot?

Diese Weihnachtsfilme gibt es 2016 auf Netflix

  • schließen

München - Welche Weihnachtsfilme bietet Netflix seinen Abonnenten 2016 an?Wir zeigen alle Klassiker beim Streaming-Dienst.

Hinweis: Wir haben auch zusammengefasst, wann die Klassiker „Kevin allein zu Haus“, „Sissi“, „Der kleine Lord“, "Tatsächlich Liebe", "Das Wunder von Manhattan", „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" und „Weihnachten bei Hoppenstedts“ an Weihnachten 2016 im TV laufen. Außerdem verraten wir, welche Weihnachtsfilme 2016 bei Amazon Prime zu sehen sind.

Die Fernsehsender tun uns meistens den Gefallen, jedes Jahr zu Weihnachten die besten Filme und Festklassiker auszustrahlen. In diesem Jahr läuft zum Beispiel am ersten Weihnachtsfeiertag endlich einmal wieder „Sissi“ - an diesem Tag aber nur auf dem Bezahlsender Sky Cinema Nostalgie. Wer dafür keinen Account hat, muss sich anders behelfen. 

Zum Beispiel mit Netflix. Das Streamingportal bietet alle möglichen Weihnachtsfilme on demand an - das heißt, Sie können sich den Film einfach dann anschauen, wenn es für Sie am besten passt. Also wenn das Weihnachtsmenü verputzt und Sie alle Geschenke ausgepackt haben. Die Onlineredaktion von Merkur.de und tz.de hat sich deswegen auf Netflix umgesehen, was dort in diesem Jahr zum Fest bereitsteht. Das ist die Auswahl (Stand: 9. Dezember):

  • A Christmas Carol
  • Tatsächlich Liebe (Love Actually)
  • Das Wunder von Manhatten
  • Liebe braucht keine Ferien
  • Stirb langsam - Jetzt erst recht
  • Der Grinch
  • Mein Schatz, unsere Familie und ich
  • Versprochen ist vesprochen
  • Nightmare before Christmas (Kinderfilm)
  • Beethoven‘s Christmas Adventure (Kinderfilm)

Doch worum geht es in den Filmen?

A Christmas Carol

„A Christmas Carol“ ist der ultimative Weihnachtsklassiker von Charles Dickens. Ebenezer Scrooge ist ein alter grantiger Geizhals, der eines Nachts Besuch von vier Geistern besucht wird. Danach ändert er sein Leben und wird zu einem besseren Menschen.

Wir sagen: Absoluter Klassiker, unbedingt anschauen.

Tatsächlich Liebe (Love Actually)

Der Episodenfilm „Tatsächlich Liebe“ (nun gibt es eine Fortsetzung) aus Großbritannien gehört für viele ebenso zu Weihnachten wie Plätzchen und Christbaum: Herrlicher britischer Humor, famose Geschichten, die nie kitschig erzählt sind und jede Menge bekannte Schauspieler (Hugh Grant, Colin Firth, Alan Rickman) sorgen dafür, dass man den Film immer wieder sehen kann.

Wir sagen: Wer britischen Humor mag, ist hier richtig.

Das Wunder von Manhattan

Kriss Kringle ist im „Wunder von Manhattan“ ein Kaufhaus-Weihnachtsmann - doch er behauptet, dass er der echte und der einzige und der tatsächliche Weihnachtsmann ist. Kaum verwunderlich also, dass viele ihn für einen Verrückten halten. Deswegen muss er das Gegenteil beweisen. Das ist nicht nur für ihn wichtig, sondern auch für die Familie der kleinen Susan: Denn diese braucht unbedingt ein Wunder.

Wir sagen: Klassiker, geht immer.

Liebe braucht keine Ferien (The Holiday)

In „Liebe braucht keine Ferien“ ist die eine Frau Britin, die andere Amerikanerin und beide haben kein Glück mit Männern. Deswegen haben sie auch keine Lust auf das Fest der Liebe und tauschen zu Weihnachten für zwei Wochen ihre Häuser. Doch gerade das bringt die Männer in ihr Leben, auf die sie gewartet haben.

Wir sagen: Ein Frauen-Film, den man sich an gemütlichen Abenden durchaus anschauen kann.

Stirb langsam - Jetzt erst recht

„Stirb langsam“ ist ein absoluter Weihnachtsklassiker. Den allerdings bietet Netflix nicht an, sondern nur den dritten Teil der Reihe „Stirb langsam - Jetzt erst recht“. Hat mit Weihnachten leider ebenso viel zu tun wie mit Ostern - nämlich gar nix. Während John McClane in „Stirb langsam“ den Heiligen Abend retten muss, geht es im dritten Teil darum, ein Rätsel zu lösen.

Wir sagen: Ist zwar nicht DER absolute Weihnachtsklassiker, aber trotzdem ein guter Ersatz.

Der Grinch

Die Einwohner von Whoville wollen Weihnachten feiern, doch der Grinch will das mit allen Mitteln verhindern. Denn der griesgrämige Fiesling hasst nichts mehr als Weihnachten und die Whos und klaut alle Geschenke und Dekorationen aus der kleinen Stadt. Doch durch ein kleines Mädchen lernt er am Ende die wahre Bedeutung von Weihnachten kennen.

Wir sagen: Wer Jim Carey mag, mag auch den Grinch. Ansonsten eher Geschmacksache.

Mein Schatz, unsere Familie und ich

Ein Ehepaar kann über die Feiertage nicht verreisen, da der Flug gestrichen worden ist und muss wohl oder übel mit der Familie Weihnachten verbringen. Sie jagen daraufhin in „Mein Schatz, unsere Familie und ich“ von einer Feier zur nächsten und müssen sich dort mit allerhand nicht verarbeiteter Träume und Kindheitsängsten herumschlagen.

Wir sagen: Kann man anschauen, muss man nicht.

Versprochen ist versprochen

Einen Tag vor Weihnachten muss der Mann, der von Arnold Schwarzenegger gespielt wird, ein ziemlich beliebtes Spielzeug für seinen Sohn kaufen: den so genannten Turbo Man. Denn „Versprochen ist versprochen“. Der Einkauf beginnt noch harmlos, wird dann aber immer mehr zur gnadenlosen Jagd nach dem perfekten Geschenk fürs Fest.

Wir sagen: Ein schöner und witziger Weihnachtsfilm mit dem Terminator.

Nightmare before Christmas (Kinderfilm)

In diesem Kinderfilm von Tim Burton muss Weihnachten gerettet werden: Denn der Kürbiskönig von Halloween Town verbreitet Weihnachtsstimmung, bringt damit aber gleichzeitig Santa Claus in Gefahr. Der Film bekam einen Oscar für die besten visuellen Effekte.

Wir sagen: Skurril und fantastisch. Wer Tim Burton mag, muss den Film sehen.

Beethovens abenteuerliche Weihnachten (Beethoven‘s Christmas Adventure, Kinderfilm)

Der liebenswerte Bernhardiner Beethoven muss zusammen mit seinem Freund Mason Weihnachten retten. Denn Elfe Henry hat den Nordpol im Schlitten vom Weihnachtsmann verlassen und einen Sack voller Geschenke mitgenommen. Er landet damit in einer amerikanischen Kleinstadt und verliert natürlich die Geschenke.

Wir sagen: Schöner Film für Kinder.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gift-Spinnen-Ausbruch: Muss das RTL-Dschungelcamp abgesagt werden?
„Ich bin ein Star, holt mich hier raus“: Wegen einer Gift-Spinne in Australien könnte der RTL-Dschungelcamp-Start in Gefahr sein. 
Gift-Spinnen-Ausbruch: Muss das RTL-Dschungelcamp abgesagt werden?
Peinlich: Weltstar singt heimlich bei „The Voice of Germany“ - keiner erkennt ihn
Am Donnerstagabend überraschte ein Weltstar bei „The Voice of Germany“ mit einem persönlichem Auftritt - doch die Juroren standen wohl mächtig auf dem Schlauch.
Peinlich: Weltstar singt heimlich bei „The Voice of Germany“ - keiner erkennt ihn
„Adam sucht Eva“: Yotta beeindruckt mit bestem Stück - Wann kommt es zum Einsatz?
Selbstverliebt bei der Kuppel-Show „Adam sucht Eva“ 2017: Neuzugang Bastian Yotta zeigt seine „Rakete“. Kommt es zum ersten Mal?
„Adam sucht Eva“: Yotta beeindruckt mit bestem Stück - Wann kommt es zum Einsatz?
Birgit Schrowange ist wieder in festen Händen: Das ist der Neue
Die Moderatorin Birgit Schrowange war seit ihrer Trennung von Markus Lanz im Jahr 2006 single. Doch jetzt hat sie einen neuen Partner - und schwebt im siebten Himmel.
Birgit Schrowange ist wieder in festen Händen: Das ist der Neue

Kommentare