Der neue "Alte"

Walter Kreye: - Der 64-jährige Schauspieler Walter Kreye wird der neue "Alte" in der gleichnamigen ZDF-Krimiserie. Als Hauptkommissar Rolf Herzog tritt er die Nachfolge des Hauptkommissars Leo Kress (Rolf Schimpf) an, wie das ZDF gestern mitteilte. Der erste Fall mit dem neuen Chef werde unter dem Titel "Doppelspiel" voraussichtlich zum Jahreswechsel gesendet. Mitte März beginnen in München die Dreharbeiten.

Die Serie "Der Alte" wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Von 1977 bis 1986 ermittelte Kommissar Erwin Köster (Siegfried Lowitz); er kam auf 100 Folgen. Der 82-jährige Rolf Schimpf schaffte 222 als Leo Kress. Walter Kreye ist nun erst der dritte "Alte" bei dem Münchner Polizeiteam und damit Chef von Gerd Heymann (Michael Ande), Axel Richter (Pierre Sanoussi-Bliss) und Werner Riedmann (Markus Böttcher).

ZDF-Fernsehspielchef Hans Janke erklärte, Kreye als kraftvoll-markanter Schauspieler werde wie die Vorgänger den Kommissar zu einer gewinnend-überzeugenden Figur machen. "Wir werden ihn als unstreitige Autorität erleben und als sympathisch-vertrauenerweckenden Mann, bei dem die Kriminalfälle, die er mit seiner Mannschaft zu lösen hat, in jeder Hinsicht bestens aufgehoben sind."

Kreye gehört zu den meistbeschäftigten TV-Schauspielern. In Oldenburg (Niedersachsen) geboren, hatte er nach der Ausbildung an der Schauspielschule Bochum Erfolge an bedeutenden Bühnen wie dem Thalia Theater in Hamburg und der Schaubühne Berlin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare