+
Meret Becker und Mark Waschke sind selbst keine Tatort-Fans.

Meret Becker und Mark Waschke

Neue Berliner „Tatort“-Ermittler sind selbst keine Fans

Berlin - Die neuen Berliner „Tatort“-Kommissare Meret Becker (46) und Mark Waschke (43) schauen selbst eher selten den beliebten Sonntagabendkrimi.

 „Klar, manchmal bleib ich hängen und guck eher aus Versehen als aus beruflichem Pflichtbewusstsein“, sagte Meret Becker der Deutschen Presse-Agentur. „Je gruseliger es ist, umso faszinierender finde ich es.“

Ihr neuer Teampartner Waschke beschäftigt sich eigenen Angaben zufolge mit dem Phänomen „Tatort“ erst, seit er selbst mitgespielt hat. „Ich schätze besonders die Filme, die sehr unkonventionell oder genresprengend sind“, sagt er. „Und ich hoffe, dass das bei unseren auch so ist.“ Die beiden sind als Nachfolger des Berliner Ermittlerduos Ritter und Stark am Sonntag erstmals in der Auftaktepisode „Das Muli“ zu sehen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Bachelorette 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Diese Kandidaten bei „Die Bachelorette“ 2018 haben eine Rose bekommen. Hier finden Sie den Überblick: Wer ist schon raus? Und wer ist noch dabei? Der aktuelle Stand nach …
Die Bachelorette 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Bachelorette 2018: So lief die erste Folge und das haben wir über Nadine Klein gelernt
„Die Bachelorette 2018“ hat begonnen - Nadine Klein begegnete zum ersten Mal den 20 Kandidaten, die ihr Herz erobern wollen. So lief die erste Folge ab.
Bachelorette 2018: So lief die erste Folge und das haben wir über Nadine Klein gelernt
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Nadine Klein ist die Bachelorette 2018: Das RTL-Format geht in eine weitere Runde. Dieses Mal ist eine ehemalige Bachelor-Kandidatin die Junggesellin.
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten
20 Männer wollen die Bachelorette 2018 erobern. Wir zeigen alle Kandidaten im Überblick. Eine Leidenschaft teilen alle.
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.