+
Hella von Sinnen kommt mit einer neuen Show

RTL II: Neue Show mit Hella von Sinnen

Berlin - Auch der Privatsender RTL II entdeckt jetzt das Internet fürs Fernsehen und versucht sich an einer Clipshow. Zu diesem Zweck hat RTL II Comedy-Nudel Hella von Sinnen reaktiviert.

In der auf acht Teile angelegten Show “Klick-Stars“ präsentiert die 52-Jährige die “erfolgreichsten Clips aus dem Internet in einem Ranking“, wie der Münchner Sender am Mittwoch mitteilte.

Welche Clips das sind, entscheide nicht etwa eine Jury, sondern der User, hieß es weiter. “Ob die lustigsten Kinder, die schrägsten Talente oder die verrücktesten Rekorde, in dieser Show sieht man exklusiv die besten Clips der Welt erstmals im TV“, teilte RTL II weiter mit. RTL II bringt nach eigener Darstellung “das Internet ins Fernsehen“. Andere Sender unternahmen diesen Versuch bereits, haben ihre Shows jedoch mittlerweile eingestellt.

Wann die Sendung “Klick-Stars“ zu sehen ist, verriet der Sender nicht. Geplant ist eine Ausstrahlung im Sommer. RTL II hat bereits mehrere Shows im älteren Stil ins TV zurückgebracht und dafür unter anderem Moderatoren wie Sonja Zietlow verpflichtet. Diese Sendungen sind immer dienstags zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare