+
So sehen Sieger aus: Stafan Raab.

Pro Sieben und Stefan Raab

Neue Show für den Sieger

Es läuft gut für Stefan Raab. Am Samstag hat er zum vierten Mal in Folge das Duell bei "Schlag den Raab" gewonnen. Sein Haussender Pro Sieben plant derweil ein neues Format mit dem Moderator.

Zunächst sah es nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen aus. Rund 3,7 Millionen Zuschauer verfolgten am Samstagabend, wie sich Stefan Raab am Ende der gut dreidreiviertel Stunden langen Sendung gegen seinen Kontrahenten Marcus aus Nürnberg durchsetzte. Im vierzehnten Spiel, dem Quiz "Blamieren oder Kassieren", konnte Raab entscheidend gegen den 39 Jahre alten Lehrer punkten und gewann - zum vierten Mal in Folge - die 500 000 Euro Preisgeld.

Das Geld wandert nun wiederum in den Jackpot und füllt diesen auf 2,5 Millionen Euro auf. Darum wird in der nächsten Sendung am 18. April gespielt. Seit dem Start des inzwischen auch international erfolgreichen Formats war erst einmal, im vergangenen Mai, eine derart hohe Summe bei "Schlag den Raab" zu gewinnen.

Pro Sieben kündigte unterdessen an, mit seinem Zugpferd Stefan Raab eine neue Show realisieren zu wollen: "Schlag den Star" sei eine Abwandlung der erfolgreichen Duell-Sendung. Am 13. März wird "Schlag den Star" zum ersten Mal ausgestrahlt, bestätigte ein Sender-Sprecher einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel".

Demnach werden in der neuen Show Prominente wie der Ex-Handballer Stefan Kretzschmar die Rolle Raabs übernehmen und in verschiedenen Disziplinen gegen einen Herausforderer aus dem Publikum antreten. Stefan Raab wird durch die Sendung führen. Anders als beim Ursprungsformat erhält der Gewinner 50 000 Euro.
Beim Privatsender will man "Schlag den Star" als Jubiläumsgeschenk an die Zuschauer verstanden wissen.

Schließlich moderiere Stefan Raab inzwischen seit zehn Jahren bei Pro Sieben, teilte Geschäftsführer Thilo Proff mit. Bislang sind vier Folgen der Unterhaltungsshow geplant, die verglichen mit "Schlag den Raab" nur zwei Stunden dauern soll.

Michael Schleicher

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare