Die Neue der "Tagesthemen"

Caren Miosga: - "Das ist für mich ein großes Kompliment und eine tolle Herausforderung. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und auf die Zusammenarbeit in einem erstklassigen Redaktionsteam", sagt Caren Miosga. Was da auf die bisherige Moderatorin verschiedener Kultur- und Medienmagazine zukommt, ist nichts Geringeres, als künftig im Wechsel mit Tom Buhrow die ARD-"Tagesthemen" zu präsentieren.

Mit ihrer Entscheidung für die 38-jährige NDR-Fernsehjournalistin sind die ARD-Intendanten gestern bei ihrer Arbeitssitzung einem Vorschlag des NDR gefolgt und haben in Stuttgart dem Rätselraten um die Nachfolge von Anne Will ein Ende gemacht. Die 41-jährige Nachrichten-Frau Will moderierte die "Tagesthemen" seit sechs Jahren und wird im September wiederum Sabine Christiansen (49) als Moderatorin der politischen Talkshow am Sonntagabend beerben.

Nachdem Gabi Bauer und auch Sandra Maischberger den "Tagesthemen"-Job für sich ausgeschlossen hatten, waren zuletzt neben Miosga noch Inka Schneider (NDR-Magazin "DAS!"), Ina Bergmann (zuletzt "Tagesschau", dann Rückzug aus privaten Gründen) und Anja Reschke ("Panorama") im Rennen. Miosga ist den Zuschauern bislang als Moderatorin des Kulturmagazins mehrerer ARD-Sendeanstalten bekannt, das im Mai 2006 unter dem einheitlichen Namen "Titel, Thesen, Temperamente" seinen Neustart hatte.

"Caren Miosga ist eine erfahrene und enorm vielseitige Journalistin", kommentierte NDR-Intendant Jobst Plog die wichtige Personalie. "Ihren geradlinigen Weg hat der NDR über viele Jahre gefördert. Auf dem Bildschirm überzeugt sie durch ihre kompetente, frische und sympathische Ausstrahlung. Ich bin sicher, dass sie auch ihre neue Aufgabe hervorragend lösen wird." Miosga wird sich wöchentlich mit Tom Buhrow abwechseln, der im Sommer 2006 als Nachfolger für Ulrich Wickert zu der Sendung kam.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.