+
Mario "Alfi" Albig aus Rostock präsentierte am Montag das Wetter im RTL-Mittagsmagazin "Punkt 12"

Fünf Städte, fünf Schicksale

Obdachlose moderieren RTL-Wetter

Köln - Auf RTL moderieren im Mittagsmagazin "Punkt 12" eine Woche lang Obdachlose aus fünf verschiedenen Städten das Wetter. Die ungewöhnliche Aktion will auf Schicksale aufmerksam machen.

Mario "Alfi" Albig aus Rostock ist seit 2004 obdachlos."Für mich ist das Schwierigste am Winter die Kälte", erzählt er vor der RTL-Kamera. Der 44-Jährige ist der erste von fünf Obdachlosen, die in der dritten Februarwoche das Wetter im Mittagsmagazin "Punkt 12" präsentieren. RTL möchte mit der ungewöhnlichen Aktion auf die Not der immer zahlreicher werdenden Obdachlosen aufmerksam machen.

"Wir haben uns bewusst dafür entschieden, mit der Kamera zu den Obdachlosen auf die Straße zu gehen. Sie präsentieren die Vorhersage dort, wo sie leben: in U-Bahnhöfen, auf der Platte oder unter der Brücke", zitiert das Nachrichtenportal t-online.de den "Punkt 12"-Redaktionsleiter Volker Kutz. Ziel ist es, die Aktion "Days of Hope" zu unterstützen, Berührungsängste abzubauen und Spenden zu sammeln.

"Ich wünsche mir von Herzen eine Wohnung und eine Arbeit"

Dafür dürfen die Obdachlosen zunächst kurz von ihrem Schicksal und ihren aktuellen Problemen erzählen, bevor sie den Zuschauern das Wetter der kommenden Tage erklären. Mario Albig kommt ursprünglich aus Bayern und ist erst über diverse Umwege als Obdachloser in Rostock gelandet. Zu seiner Vergangenheit gehört auch ein Gefängnisaufenthalt. Das können interessierte Zuschauer auf der RTL-Webseite nachlesen. Vor der Kamera erzählt der 44-Jährige, dass die Kälte und die Witterungsverhältnisse im Winter ihm unter anderem deshalb zu schaffen machen, weil dadurch bei seinen Schuhen die Sohlen abgehen. Vom Männerasylhaus hat er diesen Winter deshalb neue Schuhe bekommen - "sonst würde ich jetzt nur mit Socken dastehen".

Hier können Sie das RTL-Wetter vom Montag ansehen

Albig verrät auch, wovon er träumt: "Ich wünsche mir von Herzen eine Wohnung und eine Arbeit, damit ich mein Leben wieder in den Griff bekomme." In den kommenden Tagen moderieren dann Obdachlose aus Frankfurt, Stuttgart, Hamburg und Berlin das RTL-"Punkt 12"-Wetter.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare