Ohne jeglichen Anspruch

- Nicht einmal beim Titel haben sich die Programmmacher etwas Neues einfallen lassen. Die ARD zeigte im vergangenen Jahr "Kein Himmel über Afrika", bei SAT 1 heißt es nun "Himmel über Australien". Macht nichts, denn auch der Rest der wildromantischen Story um die deutsche Meeresbiologin Elena (Sophie Schütt) auf den Spuren ihrer Vergangenheit und gleichzeitig der Fährte eines gefährlichen Giftskandals stammt eindeutig aus der Klamottenkiste des deutschen Fernsehens.

Ein verschollener Vater und seine verlorene Tochter, engagierte Umweltaktivisten und ein skrupelloser Ölmagnat, dramatische Actionszenen auf und unter Wasser und (damit sich die teuren Dreharbeiten lohnen) wunderschöne Landschaftsaufnahmen vom australischen Hinterland - das alles vermengt Regisseur Thorsten Schmidt routiniert zu einer Mischung aus Herzschmerz und Abenteuer. Durchschnittliche Schauspieler präsentieren eher unterdurchschnittliche Dialoge, dafür aber überdurchschnittlich gut gebaute Körper in knappen Badeshorts. "Baywatch" lässt grüßen.

 Alles in allem seichte, aber kurzweilige Unterhaltung vor atemberaubender Kulisse, ohne jeglichen Anspruch auf Glaubwürdigkeit. Popcornfernsehen fürs Sofa. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare