+
Das Team von „Bier Royal“: Schauspieler Michael Klammer, Regisseurin Christiane Balthasar, Marianne Sägebrecht als Haushälterin, Gisela Schneeberger als Witwe des Patriarchen, Produzentin Heike Voßler , Kameramann Emre Erkem , Autorin Carolin Otto und Lisa Maria Potthoff als Tochter.

Drehstart für ZDF-Zweiteiler

Oliver Berben dreht „Bier Royal“

  • schließen

Es klingt wie eine rasante Mischung aus „Kir Royal“ und „Das Erbe der Guldenburgs“ und macht schon Laune, wenn man nur den Titel hört: „Bier Royal“ heißt das neue Großprojekt von Oliver Berbens Firma MOOVIE. Wir kennen alle Details.

Oliver Berben

München - Etwas weg vom Krimi, hin zu Geschichten, die uns alle bewegen! Das forderte Oliver Berben vor einiger Zeit im Interview mit unserer Zeitung. „Wir sollten uns wieder mehr mit Themen wie Familie, zwischenmenschliche Beziehungen oder gesellschaftlichen Aspekten auseinandersetzen“, so der Produzent. Und genau in diese Richtung geht „Bier Royal“. Dass man als Münchner sofort an die Kultserie von Helmut Dietl (1944 bis 2015) denkt, ist klar – und sicher auch beabsichtigt. „Ich würde nie behaupten, dass ,Bier Royal‘ in die Richtung von ,Kir Royal‘ geht – dafür habe ich viel zu große Hochachtung vor Helmut Dietl und all dem, was er geleistet hat“, so Berben. „Ich bin aber davon überzeugt, dass gesellschaftskritische Geschichten, wie er sie einst gedreht hat, im heutigen Fernsehen fehlen.“

„Bier Royal“ (Drehbuch: Carolin Otto) erzählt die Geschichte einer erfolgreichen, aber zutiefst zerstrittenen Brauereifamilie. Als Franz-Xaver Hofstetter, Patriarch des Traditionsunternehmens Arnulfbräu, stirbt, beginnt ein Kampf um die Herrschaft über den Betrieb. „Witzig und ironisch“ will sich der Zweiteiler „der bayerischen Spezlwirtschaft, der Münchner Society und dem Gebräu, das alles am Laufen hält“, widmen, heißt es.

Schauspieler und Kabarettist Andreas Giebel („München 7“, „Hindafing“) gibt den Patriarchen, Gisela Schneeberger („Im Schleudergang“) seine Ehefrau Gisela Hofstetter und Lisa Maria Potthoff („Dampfnudelblues“, „Maria Mafiosi“) seine Tochter aus erster Ehe. Die beiden Damen sind es, die sich nicht nur einen erbitterten Zoff ums Erbe liefern, sondern auch um die Frage streiten, wie Arnulfbräu in Zukunft geführt werden soll. Marianne Sägebrecht („Marga Engel schlägt zurück“) spielt die ehemalige Haushälterin der Familie, die mit Gisela Hofstetter über Kreuz ist und nach dem Tod von Hofstetter senior in die Wüste geschickt wird. Und Ulrike Kriener („Kommissarin Lucas“, „Klimawechsel“) übernimmt die Rolle einer Reporterin, die sich anschickt, die Machenschaften der Society aufzudecken.

Inszeniert wird der Zweiteiler von Christiane Balthasar („Der Wagner-Clan“, „Die Glasbläserin“). In weiteren Rollen sind Robert Palfrader und Fred Stillkrauth zu sehen. Die Dreharbeiten dauern noch bis zum 5. September. Einen Sendetermin im ZDF gibt es noch nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“

Kommentare