+
Mehrere Oscars stehen im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main.

Termin, Nominierungen & Infos

Oscars 2015: Das müssen Sie wissen

  • schließen

Los Angeles - Heute werden zum 87. Mal die Oscars in Los Angeles verliehen. Hier erfahren Sie, wo und wann genau die Oscar-Verleihung stattfindet, welcher Gastgeber sie dieses Jahr präsentiert, wer nominiert ist und wer die Favoriten sind.

Update vom 22. Februar 2016: Auch heuer ist es wieder eine der wichtigsten Fragen rund um die Oscar-Verleihung: Welche Stars und welche Filme sind für eine - oder mehrere - der goldenen Trophäen nominiert? Wir haben alle Nominierungen für die Oscars 2016 zusammengefasst. Außerdem verraten wir Ihnen, wie Sie die Oscars 2016 live im TV und im Live-Stream sehen können.

Der Oscar ist der wichtigste Filmpreis der Welt. 2015 werden die Academy Awards, so der offizielle Name, zum 87. Mal verliehen. Es werden dabei jeweils die besten Filme des Vorjahres in insgesamt 24 Kategorien ausgezeichnet. Wir haben im Folgenden alle wichtigen Infos zu den Oscars 2015 für Sie zusammengefasst.

Oscars 2015: Wann und wo findet die Verleihung statt?

Die Verleihung der Oscars 2015 findet heute, 22. Februar, im Dolby Theatre in Los Angeles statt. Dort wird der Filmpreis bereits seit 2002 vergeben. Hinter dem Filmpreis steht übrigens die US-Organisation "Academy of Motion Picture Arts and Sciences". Aufgrund der Zeitverschiebung werden die Oscars aus deutscher Sicht gesehen in der Nacht von Sonntag auf Montag verliehen. Hierzulande ist es schon nach Mitternacht, wenn die Stars ab etwa 1.30 Uhr in LA über den Roten Teppich laufen. Der offizielle Beginn der Oscar-Verleihung ist für ca. 2.30 Uhr (MEZ) angesetzt.

Wer ist dieses Jahr der Gastgeber bei der Oscar-Verleihung?

Neil Patrick Harris ist dieses Jahr der Gastgeber der Oscar-Verleihung.

Nach Billy Crystal (2012), Seth MacFarlane (2013) und Ellen de Generes (2014) ist dieses Jahr der "How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris der Gastgeber der Oscar-Verleihung. Er wird durch die mehrstündige Veranstaltung führen und versuchen, sowohl die Hollywood-Stars als auch das Publikum vor den Bildschirmen bestmöglich zu unterhalten. Einschlägige Erfahrung als Gastgeber bringt der 41 Jahre alte Schauspieler jedenfalls mit: Er moderierte bereits viermal die Tony- und zweimal die Emmy-Awards.

Oscars 2015: Die Nominierungen und die Favoriten

Cheryl Boone Isaacs, die Präsidentin der "Academy of Motion Picture Arts and Sciences", hat am 15. Januar die Nominierungen für die Oscars 2015 bekanntgegeben. Seit Dienstagabend (17. Februar) stehen auch die Gewinner der beliebten Trophäe fest. Doch bis zur Preisverleihung kennen nur zwei Mitarbeiter die streng gehüteten Ergebnisse.

Folgende Filme zählen aufgrund der Anzahl ihrer Nominierungen bei den Oscars 2015 zu den Favoriten:

Film

Nominierungen

Auszeichnungen

Grand Budapest Hotel

9

Birdman

9

The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben

8

Boyhood

6

American Sniper

6

Die Entdeckung der Unendlichkeit

5

Foxcatcher

5

Interstellar

5

Whiplash

5

Mr. Turner – Meister des Lichts

4

Unbroken

3

Into the Woods

3

Der große Trip – Wild

2

Guardians of the Galaxy

2

Ida

2

Inherent Vice – Natürliche Mängel

2

Selma

2

Folgende Filme aus dem Jahr 2014 wurden in den 24 Oscar-Kategorien für einen Preis nominiert:

Oscars 2015: Bester Film

  • American Sniper – Clint Eastwood, Robert Lorenz, Andrew Lazar, Bradley Cooper, Peter Morgan
  • Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) – Alejandro G. Iñárritu, John Lesher, James W. Skotchdopole
  • Boyhood – Richard Linklater, Cathleen Sutherland
  • Die Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything) – Tim Bevan, Eric Fellner, Lisa Bruce, Anthony McCarten
  • Grand Budapest Hotel – Wes Anderson, Scott Rudin, Steven Rales, Jeremy Dawson
  • The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben – Nora Grossman, Ido Ostrowsky, Teddy Schwarzman
  • Selma – Christian Colson, Oprah Winfrey, Dede Gardner, Jeremy Kleiner
  • Whiplash – Jason Blum, Helen Estabrook, David Lancaster

Oscars 2015: Beste Regie

  • Wes Anderson – Grand Budapest Hotel 
  • Alejandro González Iñárritu – Birdman
  • Richard Linklater – Boyhood
  • Bennett Miller – Foxcatcher
  • Morten Tyldum – The Imitation Game

Oscars 2015: Bester Hauptdarsteller

  • Steve Carell – Foxcatcher
  • Bradley Cooper – American Sniper
  • Benedict Cumberbatch – The Imitation Game
  • Michael Keaton – Birdman
  • Eddie Redmayne – Die Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)

Oscars 2015: Beste Hauptdarstellerin

  • Marion Cotillard – Zwei Tage, eine Nacht (Deux jours, une nuit)
  • Felicity Jones – Die Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)
  • Julianne Moore – Still Alice – Mein Leben ohne Gestern
  • Rosamund Pike – Gone Girl – Das perfekte Opfer
  • Reese Witherspoon – Der große Trip – Wild

Oscars 2015: Bester Nebendarsteller

  • Robert Duvall – Der Richter – Recht oder Ehre (The Judge)

  • Ethan Hawke – Boyhood

  • Edward Norton – Birdman

  • Mark Ruffalo – Foxcatcher

  • J. K. Simmons – Whiplash

Oscars 2015: Beste Nebendarstellerin

  • Patricia Arquette – Boyhood
  • Laura Dern – Der große Trip – Wild
  • Keira Knightley – The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben
  • Emma Stone – Birdman
  • Meryl Streep – Into the Woods

Oscars 2015: Bestes Originaldrehbuch

  • Birdman – Alejandro G. Iñárritu, Nicolás Giacobone, Alexander Dinelaris, Jr. & Armando Bó
  • Boyhood – Richard Linklater
  • Foxcatcher – E. Max Frye und Dan Futterman
  • Grand Budapest Hotel – Wes Anderson; Story: Wes Anderson & Hugo Guinness
  • Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis – Dan Gilroy

Oscars 2015: Bestes adaptiertes Drehbuch

  • American Sniper – Jason Hall
  • Die Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything) – Anthony McCarten
  • The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben – Graham Moore
  • Inherent Vice – Natürliche Mängel – Paul Thomas Anderson
  • Whiplash – Damien Chazelle

Oscars 2015: Bester Animationsfilm

  • Baymax – Riesiges Robowabohu (Big Hero 6) – Don Hall, Chris Williams, Roy Conli
  • Die Boxtrolls – Anthony Stacchi, Graham Annable, Travis Knight
  • Drachenzähmen leicht gemacht 2 – Dean DeBlois, Bonnie Arnold
  • Die Legende der Prinzessin Kaguya – Isao Takahata, Yoshiaki Nishimura
  • Song of the Sea – Tomm Moore, Paul Young

Oscars 2015: Bester fremdsprachiger Film

  • Ida – Polen (Regie: Paweł Pawlikowski)
  • Leviathan (Левиафан) – Russland (Regie: Andrei Swjaginzew)
  • Tangerines (Mandariinid) – Estland, Georgien (Regie: Zaza Urušadze)
  • Timbuktu – Mauretanien (Regie: Abderrahmane Sissako)
  • Wild Tales – Jeder dreht mal durch! (Relatos salvajes) – Argentinien (Regie: Damián Szifron)

Oscars 2015: Bester animierter Kurzfilm

  • The Bigger Picture – Daisy Jacobs, Christopher Hees
  • The Dam Keeper – Robert Kondo, Dice Tsutsumi
  • Liebe geht durch den Magen (Feast) – Patrick Osborne, Kristina Reed
  • Me and My Moulton – Torill Kove
  • A Single Life – Joris Oprins

Oscars 2015: Bester Kurzfilm

  • Aya – Oded Binnun, Mihal Brezis
  • Boogaloo and Graham – Michael Lennox, Ronan Blaney
  • Butter Lamp (La lampe au beurre de yak) – Hu Wei, Julien Féret
  • Parvaneh – Talkhon Hamzavi, Stefan Eichenberger
  • The Phone Call – Mat Kirkby, James Lucas

Oscars 2015: Bestes Szenenbild

  • Grand Budapest Hotel – Adam Stockhausen, Anna Pinnock
  • The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben – Maria Djurkovic, Tatiana Macdonald
  • Interstellar – Nathan Crowley, Gary Fettis
  • Into the Woods – Dennis Gassner, Anna Pinnock
  • Mr. TurnerMeister des Lichts – Suzie Davies, Charlotte Watts

Oscars 2015: Beste Kamera

  • Birdman – Emmanuel Lubezki
  • Grand Budapest Hotel – Robert Yeoman
  • Ida – Łukasz Żal, Ryszard Lenczewski
  • Mr. Turner – Meister des Lichts (Mr. Turner) – Dick Pope
  • Unbroken – Roger Deakins

Oscars 2015: Bestes Kostümdesign

  • Grand Budapest Hotel – Milena Canonero
  • Inherent Vice – Natürliche Mängel – Mark Bridges
  • Into the Woods – Colleen Atwood
  • Maleficent – Die dunkle Fee – Anna B. Sheppard, Jane Clive
  • Mr. Turner – Meister des Lichts (Mr. Turner) – Jacqueline Durran

Oscars 2015: Bester Dokumentarfilm

  • Citizenfour – Laura Poitras, Mathilde Bonnefoy, Dirk Wilutzky
  • Finding Vivian Maier – John Maloof, Charlie Siskel
  • Last Days in Vietnam – Rory Kennedy, Keven McAlester
  • Das Salz der Erde – Wim Wenders, Juliano Ribeiro Salgado, David Rosier
  • Virunga – Orlando von Einsiedel, Joanna Natasegara

Oscars 2015: Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • Crisis Hotline: Veterans Press 1 – Ellen Goosenberg Kent, Dana Perry
  • Joanna – Aneta Kopacz
  • Our Curse (Nasza klątwa) – Tomasz Śliwiński, Maciej Ślesicki
  • The Reaper (La Parka) – Gabriel Serra Argüello
  • White Earth – J. Christian Jensen

Oscars 2015: Bester Schnitt

  • American Sniper – Joel Cox, Gary D. Roach
  • Boyhood – Sandra Adair
  • Grand Budapest Hotel – Barney Pilling
  • The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben – William Goldenberg
  • Whiplash – Tom Cross

Oscars 2015: Bestes Make-up und beste Frisuren

  • Foxcatcher – Bill Corso, Dennis Liddiard
  • Grand Budapest Hotel – Frances Hannon, Mark Coulier
  • Guardians of the Galaxy – Elizabeth Yianni-Georgiou, David White

Oscars 2015: Beste Filmmusik

  • Die Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything) – Jóhann Jóhannsson
  • Grand Budapest Hotel – Alexandre Desplat
  • The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben – Alexandre Desplat
  • Interstellar – Hans Zimmer
  • Mr. Turner – Meister des Lichts – Gary Yershon

Oscars 2015: Bester Filmsong

  • "Everything Is Awesome" aus The LEGO Movie – Shawn Patterson
  • "Glory" aus Selma – John Stephens und Lonnie Lynn
  • "Grateful" aus Beyond the Lights – Diane Warren
  • "I'm Not Gonna Miss You" aus Glen Campbell: I'll Be Me – Glen Campbell und Julian Raymond
  • "Lost Stars" aus Can a Song Save Your Life? (Begin Again) – Gregg Alexander und Danielle Brisebois

Oscars 2015: Bester Ton

  • American Sniper – John Reitz, Gregg Rudloff, Walt Martin
  • Birdman – Jon Taylor, Frank A. Montaño, Thomas Varga
  • Interstellar – Gary A. Rizzo, Gregg Landaker, Mark Weingarten
  • Unbroken – Jon Taylor, Frank A. Montaño, David Lee
  • Whiplash – Craig Mann, Ben Wilkins, Thomas Curley

Oscars 2015: Bester Tonschnitt

  • American Sniper – Alan Robert Murray, Bub Asman
  • Birdman – Martín Hernández, Aaron Glascock
  • Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere – Brent Burge, Jason Canovas
  • Interstellar – Richard King
  • Unbroken – Becky Sullivan, Andrew DeCristofaro

Oscars 2015: Beste visuelle Effekte

  • Guardians of the Galaxy – Stephane Ceretti, Nicolas Aithadi, Jonathan Fawkner, Paul Corbould
  • Interstellar – Paul Franklin, Andrew Lockley, Ian Hunter, Scott Fisher
  • Planet der Affen: Revolution – Joe Letteri, Dan Lemmon, Daniel Barrett, Erik Winquist
  • The Return of the First Avenger – Dan DeLeeuw, Russell Earl, Bryan Grill, Dan Sudick
  • X-Men: Zukunft ist Vergangenheit – Richard Stammers, Lou Pecora, Tim Crosbie, Cameron Waldbauer

Die Ehren-Oscars 2015

Einen Ehren-Oscar erhalten 2015 Harry Belafonte (Schauspieler), Maureen O’Hara (Schauspielerin), Jean-Claude Carrière (Drehbuchautor) und Hayao Miyazaki (Regisseur). Sie wurden aber bereits im November ausgezeichnet.

Diese Stars dürfen den Gewinnern ihren Oscar überreichen

Die Nominierten der Oscars 2015 werden unter anderem von folgenden Prominenten präsentiert und später an den Gewinner der jeweiligen Kategorie überreicht: Chiwetel Ejiofor, Chris Evans, Dakota Johnson, Jennifer Lopez, Chloe Grace Moretz, Eddie Murphy, Margot Robbie, Jason Bateman, Idris Elba, Ansel Elgort, Nicole Kidman, Liam Neeson, Gwyneth Paltrow und Channing Tatum.

Fun Fact: Die Umschläge, aus denen die Karten mit den Gewinner-Namen gezogen werden, werden in Deutschland gefertigt. Genauer gesagt stammen die Oscar-Umschläge aus einer Büttenpapierfabrik aus Gmund am Tegernsee (Oberbayern).

Woraus besteht der Oscar eigentlich - und wie viel ist er wert?

In der Herstellung kostet der Oscar rund 300 Dollar. Bei diesem Preis ist er natürlich nicht aus Gold, sondern nur vergoldet. Unter seiner glänzenden Haut besteht der Oscar aus einer Nickel-Kupfer-Silber-Mischung, sogenanntem Britanniametall. Die Trophäe ist übrigens gut 34 Zentimeter groß und wiegt rund 3,8 Kilogramm.

Verkaufen oder versteigern dürfen die Stars ihren Oscar nicht. Dazu müssen sie sich sogar schriftlich verpflichten. Genauer gesagt lautet die Regel: Oscar-Gewinner und auch ihre Erben müssen die Statue der Academy für einen Dollar zum Kauf anbieten, bevor sie diese anderweitig verhökern. Das gilt für alle Oscars, die seit 1950 verliehen wurden.

Oscars 2015: Das sind die Live-Acts

Lady Gaga wird bei den Oscars 2015 eine spezielle Tribute-Performance vortragen.

Zu den Live-Acts der Oscars 2015 gehören unter anderem Lady Gaga, John Legend, Adam Levine, Rita Ora und Jennifer Hudson. Erstere wird der Ankündigung von Craig Zadan und Neil Meron, den Produzenten der Oscar-Verleihung, "eine spezielle Tribute-Performance" präsentieren. John Legend wird zusammen mit Common den für einen Oscar nominierten Song "Glory" singen. Das ebenfalls für einen Oscar nominierte Lied "Lost Stars" wird von Adam Levine vorgetragen. Und Rita Ora soll ihre Version von Diane Warrens Song "Grateful" singen.

Die wichtigsten Partys der Oscar-Nacht

  1. Die offizielle After-Show-Party der Oscars 2015, der "87th Oscars and Governors Ball", findet im Ballsaal des Dolby Theatre in Los Angeles statt. Für die Party haben sich rund 1500 Promis angekündigt.
  2. In der Oscar-Nacht lädt aber auch Elton John ein - und zwar zur "Elton John AIDS Foundation Viewing Party". Wer geht hin? Natürlich die Stil-Elite von Hollywood, die sich dann bei Live-Musik und erlesenen Cocktails amüsiert.
  3. Als eine der stimmungsvollsten Partys gilt die des Magazins Vanity Fair. Sie findet 2015 im Wallis Annenberg Center for the Performing Arts statt. Hier traf man in den vergangenen Jahren neben Oscar-Gewinnern auch Lady Gaga, Taylor Swift und Selena Gomez.

Oscars 2015: So sehen Sie die Verleihung im TV und Live-Stream

Die Oscar-Verleihung wird in über 225 Ländern im TV übertragen. Allein in den USA verfolgten 2014 mehr als 40 Millionen Menschen das Event vor dem Fernseher. In Deutschland gibt's die Oscars 2015 wie gewohnt bei ProSieben. Der Privatsender beginnt am Montag um 0.40 Uhr mit dem "red! Oscar-Countdown 2015" und überträgt dann live vom Roten Teppich (ab ca. 1.30 Uhr), bevor die Verleihung der Academy Awards im Dolby Theatre beginnt (ab ca. 2.30 Uhr). Als Moderatoren schickt ProSieben Annemarie Carpendale und Steven Gätjen ins Rennen. Letzterer wird den Stars auf dem Roten Teppich mit unkonventionellen Fragen hoffentlich unterhaltsame Statements entlocken. Wer nachts lieber schläft, der kann sich das Spektakel übrigens am Montagmorgen ab 6.05 Uhr in der Wiederholung ansehen.

ProSieben zeigt die Oscar-Verleihung außerdem im Live-Stream. Auch die Wiederholung kann im Stream angeschaut werden. Alternativ können Film-Fans die Academy Awards auch im ORF verfolgen. Das funktioniert in manchen Regionen Bayerns sogar über DVB-T (Antenne) und im restlichen Deutschland via Satellit mit Hilfe einer in Österreich freigeschalteten ORF-Karte (mehr Infos zum ORF-Empfang). Für den österreichischen TV-Sender führen Moderatorin Nadja Bernhard und Alexander Horwath, Direktor des Österreichischen Filmmuseums, durch die Oscar-Nacht. In Los Angeles vor Ort ist der ORF-III-Filmexperte Christian Konrad.

Es gibt natürlich auch einen offiziellen Live-Stream des US-Senders ABC zu den Oscars 2015. Dieser kann aufgrund einer IP-Sperre allerdings nur in Amerika angeschaut werden. Solche territorialen Sperren (sog. Geoblocking) im Internet lassen sich aber leicht umgehen, auch wenn das rechtlich eine Grauzone ist. Mehr Infos dazu lesen Sie in unserem Artikel "Ausländische Live-Streams: Legal oder illegal?" Einen Überblick über alle Länder und die entsprechenden Sender, die die Oscars 2015 übertragen, gibt es selbstverständlich auch.

Wir übertragen die Oscar-Verleihung außerdem in unserem Live-Ticker.

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauch am Set: „Rosenheim-Cops“-Schauspielerin lüftet erschütterndes Geheimnis
Zuschauer kennen sie aus Auftritten in Serien wie „Um Himmels Willen“, „SOKO München“ und „Die Rosenheim-Cops“:
Missbrauch am Set: „Rosenheim-Cops“-Schauspielerin lüftet erschütterndes Geheimnis
Münchner verrät: So ist es als Stuntman bei „Aktenzeichen XY“
Der Münchner Mac Steinmeier hat einen ungewöhnlichen Namen und einen außergewöhnlichen Job: Er ist Stuntman bei der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ - und spielt …
Münchner verrät: So ist es als Stuntman bei „Aktenzeichen XY“
Melody Haase (23) bei „Adam sucht Eva“ 2017: Wer ist diese Kandidatin?
Melody Haase (23) ist bei „Adam sucht Eva“ 2017 dabei. Wer? Kleiner Tipp: Man kennt die Kandidatin aus DSDS. Und dann hatte sie noch einige OPs.
Melody Haase (23) bei „Adam sucht Eva“ 2017: Wer ist diese Kandidatin?
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten sind offiziell bestätigt
Wer macht sich nackig bei "Adam sucht Eva" 2017? Diese Promi-Kandidaten sind heuer bei der Nackt-Kuppelshow von RTL dabei.
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten sind offiziell bestätigt

Kommentare