Unwetterwarnung: Extreme Orkanböen am Alpenrand

Unwetterwarnung: Extreme Orkanböen am Alpenrand

Papa um den Finger wickeln

- Für den Schauspieler Fritz Wepper sind Auftritte mit seiner Tochter Sophie nicht mehr ungewöhnlich. Nach Dreharbeiten für diverse Serien und Fernsehfilme sind sie heute in der ARD-Krimikomödie "Mord in bester Gesellschaft" erneut als Vater-Tochter-Gespann zu sehen.

Wepper gerät als Psychiater Wendelin Winter bei einem Spanienurlaub mit seiner Tochter Alexandra in eine mysteriöse Mordserie, die auf der Party eines Immobilienkönigs ihren Anfang nimmt. Bald steht Winter selbst unter Verdacht. Um sich zu entlasten, setzt er seinen psychologischen Sachverstand ein und versucht, den echten Täter zu entlarven.

Im Krimigeschäft kennt sich Fritz Wepper bekanntlich bestens aus: Als Harry in der ZDF-Krimiserie "Derrick" ist er schon fast legendär. Und dennoch: "Es ist nicht alltäglich, dass ein Psychologe in so einen Mordfall hineingerät", sagt der 65-Jährige. Außerdem sei ihm Winters Arbeit durchaus vertraut. "Jeder Schauspieler sammelt psychologische Erfahrungen mit unterschiedlichen Charakteren. Mein Beruf ist eigentlich gelebte Psychologie."

Weitere Filme in seiner Rolle als Psychiater Winter schließt Wepper nicht aus: "Die Geschichte soll eine Reihe werden, wenn sie die nötige Quote hat." Sophie Wepper genoss die Arbeit mit ihrem Vater. "Es gibt Situationen, da finde ich es beruhigend zu wissen: Der Papi ist da!" Die 25-Jährige hat eine Ausbildung als Fernsehjournalistin absolviert und nimmt gerade Schauspielunterricht. "Die Schauspielerei reizt mich. Aber es gehört schon Mut dazu, das trotz des Schattens des Vaters anzugehen."

Bei den Rollen will sie sich nicht festlegen. "Ich bin für alles offen, vor allem will ich nicht immer nur die Tochter sein." Ihr Vater sieht die Fortschritte seiner Tochter mit Stolz und Wohlwollen. "Wir verstehen uns prächtig, gerade auch durch unseren ähnlichen Humor", meint Wepper. Im Film hat Sophie ihren Vater als verwöhnte, raffinierte junge Frau in der Hand. Papa um den Finger wickeln, das ist ihr auch aus dem realen Leben bekannt. "Aber man muss das sehr subtil machen, damit er es nicht gleich merkt."

ARD, heute, um 20.15 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie „Stranger Things“? Das denkt Amerika über erste deutsche Netflix-Serie „Dark“
Netflix hat am 1. Dezember seine erste deutsche Serie hochgeladen: „Dark“. Manches erinnert an die gefeierte amerikanische Netflix-Serie „Stranger Things“. Was schreiben …
Wie „Stranger Things“? Das denkt Amerika über erste deutsche Netflix-Serie „Dark“
8 Netflix-Serien fürs Binge Watching an Weihnachten
Netflix, manchmal übertriffst du dich selbst. Du hast TV-Serien entwickelt, die wir an einem Stück sehen wollen - so angefixt sind wir. Liebe User, starten Sie eine …
8 Netflix-Serien fürs Binge Watching an Weihnachten
Zehn Millionen im Jahr 2018: BR plant weitere Einsparungen
Der Sparkurs beim BR wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt. Darunter soll die Qualität des Programmes aber nicht leiden
Zehn Millionen im Jahr 2018: BR plant weitere Einsparungen
„The Voice of Germany“-Finale bei Sat1: Wird es ein „The Voice of Bayern“ geben?
Zwölf Kandidaten stehen im Halbfinale der Musik-Show „The Voice of Germany“. Gleich drei davon kommen aus Bayern und hoffen auf einen Platz in der Endrunde.
„The Voice of Germany“-Finale bei Sat1: Wird es ein „The Voice of Bayern“ geben?

Kommentare