Pasadena feiert die 200. Folge

"The Big Bang Theory": Überraschende Geständnisse der Stars

  • schließen

Pasadena - Am kommenden Donnerstag wird die 200. Folge der erfolgreichen TV-Serie ausgestrahlt. Die Stadt Pasadena feiert das, und die Stars erinnern sich an ihr Vorsprechen.

Bazinga! Wer hätte gedacht, dass eine TV-Serie mit vier Nerds und einer Blondine so erfolgreich werden würde? Am 11. Juli 2009 wurde "The Big Bang Theory" zum ersten Mal in Deutschland ausgestrahlt, und mittlerweile befindet sie sich schon in der neunten Staffel. Die zehnte wurde bereits in Auftrag gegeben. Am Donnerstag, den 25. Februar wird die 200. Folge ausgestrahlt.

Die Stadt Pasadena erklärt daher den 25. Februar zum offiziellen "The Big Bang Theory Day". Gefeiert wurde in Los Angeles bereits am vergangenen Wochenende. Sowohl die Hauptdarsteller als auch die Produzenten zelebrierten die Jubiläumsfolge. Die Hauptdarsteller erinnerten sich im US-Magazin Variety an ihr erstes Casting für die Serie.

Penny hat noch immer keine Ahnung von Naturwissenschaften

Jim Parsons (Sheldon) habe demnach Ewigkeiten damit zugebracht, den Text auswendig zu lernen. Noch nie musste er bei einem Vorsprechen so viel Text vortragen. Viele der Wörter habe er überhaupt nicht gekannt, "und sie auszusprechen war schwierig".

Schauspielerin Kaley Cuoco (Penny) erinnert sich an Parsons. "Wir saßen im Warteraum, und er sagte: 'Dieses Blackberry ist eine neuartige Technologie, und ich bin echt unsicher.' Ich weiß noch, dass ich dachte, dieser Typ würde einen umwerfenden Sheldon spielen. Ich hatte da so eine Ahnung." Sie selbst hat allerdings sogar nach neun Staffeln von "The Big Bang Theory" noch immer keine Ahnung von Naturwissenschaften: "Ich habe nicht eine verdammte Sache über Naturwissenschaften gelernt. Ich habe keine Ahnung. Null." Die Stars scheinen sich auch privat gut zu verstehen, so postete Kaley Cuoco anlässlich zur 200. Folge ein Gruppenfoto auf Instagram.

Simon Helberg (Howard) wäre beinahe gar nicht zum Casting für die Serie gekommen, denn er war eigentlich schon für ein anderes Format eingeplant. Dennoch ging er hin und mal ehrlich, was wäre "The Big Bang Theory" ohne den Astronauten in den engen bunten Hosen?

Amy kennt die ersten Folgen von "The Big Bang Theory" bis heute nicht

Melissa Rauch (Bernadette) verrät sogar, das sie zum Zeitpunkt des Castings arbeitslos war: "Ich war einige Tage vor meinem Vorsprechen noch beim Arbeitslosenamt. Das waren ganz, ganz dunkle Zeiten für mich." Schauspielerin Mayim Bialik kam erst ab der dritten Staffel zu "The Big Bang Theory", doch auch sie ist aus der Serie nicht mehr wegzudenken. "Ich hatte 'The Big Bang Theory' nie zuvor gesehen. Ich wusste, dass es eine große Sache war, weil mein Manager mir sagte 'Geh dahin und hol dir die Rolle'. Ich war super aufgeregt, nur weil ich wieder als Schauspielerin arbeiten konnte. Aber alles, was ich von der Show wusste, war, dass es etwas wirklich Großes war." Sie gab sogar zu, dass sie bis heute die ersten Folgen von "The Big Bang Theory" nicht gesehen hat.

Kunal Nayyar (Raj) erzählt, dass jeder Morgen, an dem er ein neues Skript bekommt, für ihn wie ein Weihnachtsmorgen sei. "Ich liebe es, das Skript zu lesen. Ich bin ein Fan von 'The Big Bang Theory', und ich darf Teil davon sein. Es ist ein Traum."

The Big Bang Theory - Gruppenfoto zur 200. Folge

mt

Rubriklistenbild: © Screenshot/Instagram/normancook

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Diese Kandidaten-Paare ziehen ein
Die Kandidaten-Paare für „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 stehen fest: Hier erfahren Sie, welche „Promis“ bei der RTL-Show mitmachen.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Diese Kandidaten-Paare ziehen ein
Netflix-Serie „Dark“ geht weiter: Promi aus dem Dschungelcamp ist dabei 
Das Netflix eine zweite Staffel „Dark“ plant, ist kein Geheimnis. Nun geht es aber wirklich weiter. Die Dreharbeiten für den Serien-Hit starten. Dabei ist übrigens ein …
Netflix-Serie „Dark“ geht weiter: Promi aus dem Dschungelcamp ist dabei 
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.