Peter Fichna
+
Peter Fichna in „Vom Gebrauch der Dinge“ - mit der Show feierte er ein TV-Comeback.

„Unvergesslich“

Star-Nachrichtensprecher Peter Fichna ist tot - „Die erste Stimme, in die ich verliebt war“

  • Armin T. Linder
    vonArmin T. Linder
    schließen

Die traurige Nachricht wird erst mit Verspätung bekannt: Ein legendärer Nachrichtensprecher und Moderator ist gestorben - laut eines Fans „die erste Stimme, in die ich verliebt war“.

Wien - Fernseh-Österreich und der ORF trauern um eine wahre Legende: Peter Fichna ist tot. Der Nachrichtensprecher und Moderator ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Die traurige Nachricht wird erst mit Verspätung bekannt. Der ORF gab in einer Pressemitteilung am Dienstag (30.3.) bekannt, dass Fichna bereits am Freitag, den 19. März verstorben sei.

Peter Fichna (ORF) ist tot: Trauer um Nachrichtensprecher und Moderator

Der gebürtige Zwettler, dessen Markenzeichen nicht nur laut ORF seine prägnante Stimme war, präsentierte von 1963 bis 1975 die „Zeit im Bild“. Es handelt sich um „die wichtigste Nachrichtensendung des ORF“, wie der Sender auf seiner Homepage schreibt. Diese ist nicht nur wohl jedem Österreicher ein Begriff, sondern auch vielen Deutschen - wo die ORF-Sender traditionell zu den TV-Gewohnheiten zählen.

Für das Radio sprach Fichna vor, nach und während seiner Fernsehkarriere unzählige Beiträge. Fichna moderierte Opernsendungen und das telefonische Wunschkonzert auf „Radio Niederösterreich“. Sein Wissen über Sprache und Dramaturgie gab er darüber hinaus als Unterrichtender weiter.

In den Nullerjahren hatte Peter Fichna mit der Sendung „Vom Gebrauch der Dinge“, in der er technische Gebrauchsanweisungen vorlas, deren schlechte deutsche Übersetzung ebenso unsinnige wie lustige Wortschöpfungen hervorbrachte, ein TV-Comeback gefeiert.

Peter Fichna ist tot: „Einer der ersten ORF-Stars“

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz würdigte den Verstorbenen: Peter Fichna sei „einer der ersten ORF-Stars“ gewesen, „und in seiner Erscheinung das, was man einen Grandseigneur nennt. Mit seiner unvergleichlichen Stimme war Fichna auch eine, wie man es heute ausdrücken würde, Marke der ORF-Information. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.“

Peter Fichna (2.v.l.) bei einem Treffen von ORF-Fernsehsprechern 2007 in Wien.

Auch viele TV-Gucker:innen haben Fichna noch in bester Erinnerung. „Er war die erste Stimme, in die ich verliebt war“, schreibt eine Twitter-Nutzerin. „Unvergesslich... Danke! Der Mister Zib meiner Kindheit“ ein weiterer. Vor wenigen Monaten trauerten Fans um eine TV-Legende, die eine große deutsche Talkshow prägte. (lin)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare