+
Eine Torte zum Feiertag: Peter Zwegat besucht die Hofmanns nach zehn Jahren wieder.

Familienvater starb an Krebs

Peter Zwegat: Bayerische Familie stand nach Schicksalsschlag vor dem Ruin - So geht es ihr heute

  • schließen

Vor zehn Jahren standen die Hofmanns vor dem Ruin. Peter Zwegat wies ihnen den Weg aus der Schuldenfalle. Nun besuchte der RTL-Mann die Familie erneut - und erfuhr viel Neues.

München - „Mein Name ist Peter Zwegat. Wie kann ich ihnen helfen?“ - 140 Mal stellte der Berliner Schuldnerberater diese Frage verzweifelten Menschen und holte viele von ihnen „Raus aus den Schulden“. In zehn Jahren der RTL-Show, die mittlerweile eingestellt ist, aber heute mit einer Jubiläumsfolge wiederbelebt wird, hat ­Peter Zwegat dramatische Schicksale erlebt. So wie das der Bayerin Claudia Hofmann, die 2009 von ­einem Tag auf den anderen alles verlor. Für die Spezialausgabe der Beratungsshow besuchte Zwegat die alleinerziehende Mutter ein zweites Mal.

Sie hatten so viele Pläne, so viele Träume. Das Haus war gerade gebaut, ein eigener Fitnessclub gegründet. Die Töchter Luana (6) und Alessa (8) komplettierten das Glück von Claudia und Marco Hofmann. Doch der sportliche Familienvater erkrankte an Krebs, starb kurz darauf. „Unser Lebensplan war lange, gut miteinander zu leben“, erinnert sich Claudia im Film. „Aber das Leben lässt sich nicht planen.“

Extremfall für Peter Zwegat: 300.000 Euro Schulden - auch wegen gekündigter Lebensversicherung

Auf einmal stand die Mutter mit 300.000 Euro Schulden da. Die Lebensversicherung hatte das Paar wegen Streitigkeiten mit dem Makler kurz vor dem Schicksalsschlag gekündigt. „Ein ­Riesenfehler“, weiß Claudia heute.

Als die Not am größten ist, springt Vater Detlef als Bürge ein und läuft damit selbst Gefahr, alles zu verlieren. Eine Zwickmühle, aus der Peter Zwegat die verzweifelte Familie befreien möchte. Er spricht mit der Bank, beantragt neue Kredite und regelt die Forderungen der Gläubiger. Am Ende der Beratung steht Claudia zumindest finanziell wieder auf halbwegs sicheren Beinen und freut sich, dass der Schuldenberg langsam schmilzt.

„Ich zeig den Leuten, wie’s geht - laufen müssen sie ­alleine“, sagt Peter Zwegat.

Nach „Raus aus den Schulden“: Claudia ist neu verliebt, die Familie will nach Schrobenhausen ziehen

Und wie sieht es heute aus? Zehn Jahre danach? „Es ist viel passiert“, lacht Claudia. „Meine kleinen Mädchen sind jetzt groß.“ Die Familie hat das Haus mittlerweile verkauft, Claudia arbeitet als Köchin und hat sich vor zwei Jahren neu verliebt: Mit ihrem Jugendfreund Wolfgang und den beiden Mädchen wird sie demnächst nach ­Schrobenhausen ziehen.

Bis heute spürt sie eine tiefe Dankbarkeit für die Hilfe des 69-jährigen Schuldnerberaters: „Er hat uns wirklich aus der Krise geholfen“, sagt sie. Sie sei dankbar für alles, was sie habe, und nicht verbittert über das, was ihr genommen wurde.

RTL denkt über neues Peter-Zwegat-Format nach

Ein schönes Fazit, wie Peter Zwegat findet. Nicht immer hat er in den zehn Jahren seiner Beratertätigkeit so viel Vernunft und Dankbarkeit erlebt, wie der Rückblick auf die lustigsten, skurrilsten und verrücktesten Situationen aus zehn Jahren in der Spezialausgabe zeigt. Dass Zwegat gerne Klartext ­redete, gefiel den Zuschauern. Bei RTL denkt man gerade über ein neues Format mit dem Berliner nach.

Astrid Kistner

„Raus aus den Schulden“ Mittwoch, 20.15 Uhr, RTL

Beim Promi-Special von „Raus aus den Schulden“ verzweifelte Peter Zwegat an Naddel. Der Schuldnerberater nahm sich auch einem Paar an, das über seine Verhältnisse lebte. Bereits vor einigen Jahren nannte Zwegat die größten Pleite-Risiken.

So viele sind betroffen

Rechnungen und Mahnungen stapeln sich, Kredite können nicht mehr bedient werden, das Konto ist überzogen - Anzeichen für eine Überschuldung. Die Zahl der Fälle hat deutschlandweit erneut zugenommen.

Zum Stichtag 1. Oktober 2018 waren laut Wirtschaftsauskunftei Creditreform 6,9 Millionen Bürger über 18 Jahre überschuldet, 19.000 mehr als 2017. Die Überschuldungsquote beträgt damit aktuell 10,04 Prozent. Überproportional gestiegen ist die Zahl der Fälle bei den Frauen (plus 21.000), bei den Männern nahm sie minimal ab (minus 2.000). Auch immer mehr ältere Menschen sitzen in der Schuldenfalle. Im vergangenen Jahr mussten rund 263.000 Personen ab 70 Jahren als überschuldet eingestuft werden (plus 69.000).

Die geringste Überschuldungsquote unter den Ländern hat übrigens Bayern (7,43 Prozent), Spitzenreiter in Oberbayern ist die Stadt Rosenheim mit 10,38 Prozent, gefolgt von München mit 8,41 Prozent. In absoluten Zahlen ausgedrückt heißt das, dass in der Landeshauptstadt zum Stichtag 109.480 Personen über 18 überschuldet waren. Die zahlenmäßig größte Gruppe ist die der 30- bis 39-Jährigen mit 25.350 ­Fällen.

rog

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2020: RTL überrascht bei Rauswurf - Danni versagt bei Prüfung
Danni und Prince Damien verschlug es nach „Old Bob Town“. Ein anderer Promi musste das Dschungelcamp verlassen. Was alles an Tag 14 passierte, erfahren Sie in unserem …
Dschungelcamp 2020: RTL überrascht bei Rauswurf - Danni versagt bei Prüfung
Dschungelcamp 2020: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Dschungelcamp 2020 bei RTL: Wer ist raus? Wer kämpft noch um den Sieg? Hier halten wir Sie  auf dem Laufenden über alle Rauswürfe in Australien.
Dschungelcamp 2020: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Dschungelcamp-Hammer: Panne bei Telefonabstimmung - RTL gibt entscheidenden Fehler zu
Am Mittwoch wurde Claudia Norberg aus dem Dschungelcamp 2020 rausgewählt. Aber war das rechtens? Denn RTL unterlief eine schwere Panne beim Telefon-Voting.
Dschungelcamp-Hammer: Panne bei Telefonabstimmung - RTL gibt entscheidenden Fehler zu
Dschungelcamp 2020: Die Kandidaten der 14. IBES-Staffel - fünf Stars sind noch dabei
Fünf Kandidaten sind noch im Dschungelcamp 2020: Ein Teilnehmer war schon in der ersten Folge wieder raus bei „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“.
Dschungelcamp 2020: Die Kandidaten der 14. IBES-Staffel - fünf Stars sind noch dabei

Kommentare