+
Peter Zwegat, Deutschlands erfolgreichster Schuldnerberater, ist in einer neuen Staffel von "Raus aus den Schulden" auf RTL zu sehen.

Heute neue Folgen

Raus aus den Schulden: Peter Zwegat nennt die größten Pleite-Risiken

  • schließen

Köln - RTL zeigt ab heute eine neue Staffel "Raus aus den Schulden" mit Peter Zwegat. Im Interview warnt der Schuldnerberater: Das treibt Menschen in die Schulden.

Update vom 20. Juli: Neben Schuldnerberater Peter Zwegat ist auch Anwalt Christopher Posch mit neuen Folgen auf RTL zurück. In der neuen Staffel von "Ich kämpfe für Ihr Recht!" hilft er wieder zahlreichen Menschen. Wichtige Themen der Sendung sind zunehmend Online-Kriminalfälle. Wir haben bereits zusammengefasst, worum es in den neuen Fällen von RTL-Anwalt Christopher Posch geht.

Peter Zwegat ist zurück: Ab dem heutigen Montag, 13. Juli, zeigt RTL sieben neue Folgen der Sendung "Raus aus den Schulden" mit Peter Zwegat. Sendezeit ist immer am Montagabend um 21.15 Uhr. Um diese dramatischen Fälle geht es unter anderem in der neuen Staffel:

"Raus aus den Schulden" mit Peter Zwegat: Diese dramatischen Fälle zeigt RTL ab heute

In der ersten Folge der neuen Staffel von "Raus aus den Schulden" (am heutigen Montag, 13. Juli, 21. 15 Uhr auf RTL) trifft Peter Zwegat auf einen dramatischen Fall: Es geht um den selbstständigen Tätowierer Guiseppe N. (genannt Pepe), der in der Nähe von Lörrach lebt. Er startete schon mit einem enormen Berg Schulden (ca. 25.000 Euro) in die Selbstständigkeit. Immer weiter rutschte er in die Schuldenfalle. Die Krankenkasse ist seit knapp anderthalb Jahren nicht bezahlt, das Finanzamt hat bis heute keine Unterlagen bekommen und die Gläubiger wollen nicht länger warten. Außerdem ist Giuseppe N. unterhaltssäumig. In seiner letzten Beziehung zeugte er zwei Kinder, zu denen er heute keinen Kontakt mehr hat. Die Schlinge zieht sich immer weiter zu und die Gerichtsvollzieher stehen vor der Tür. Aus diesem Grund rief Guiseppes neue Freundin Justine S. Peter Zwegat um Hilfe. Die Zeit drängt, denn mittlerweile ist Justine schwanger und braucht eine Perspektive für sich und ihre Familie.

In der zweiten Folge der neuen Staffel von "Raus aus den Schulden" (Montag, 20. Juli, 21. 15 Uhr auf RTL) trifft Peter Zwegat auf das konsumfreudige Paar Carina S. (25) und Pascal S. (29) sind seit 10 Jahren zusammen. Gemeinsam haben sie über 66.000 Euro Schulden angehäuft. Er hat in nur 11 Jahren Fahrtüchtigkeit über 20 Autos besessen - inklusive Wertverlust. Und sie shoppt gerne Kleidung. Vor einem Jahr haben sie geheiratet. Hochzeit und Hochzeitsreise bezahlen sie auf Pump - danach bricht das finanzielle Kartenhaus zusammen.

Die Ferraras stehen im Mittelpunkt der der dritten Folge der neuen Staffel von "Raus aus den Schulden" mit Peter Zwegat (Montag, 27. Juli, 21. 15 Uhr auf RTL). Das Paar hat nie über seine Verhältnisse gelebt. Sie waren immer sparsam, immer Doppelverdiener. Roberto ist KFZ-Mechaniker, Maria Theresa ist Friseur-Meisterin. Den Ferraras geht es gut, bis zu dem Tag, an dem sie sich entschließen, ein Haus zu bauen.

Immobilien-Spezial von "Raus aus den Schulden" mit Peter Zwegat bei RTL

Am Montag, 3. August zeigt RTL ein Immobilien-Spezial von "Raus aus den Schulden" mit Peter Zwegat. In dieser Folge will der Schuldnerberater jungen Eltern auf Wohnungssuche vorbeugend helfen, dass sie gar nicht erst in die Schuldenfalle tappen. Dirk S. 36 und Freundin Madlain B. (31) haben einen gemeinsamen Sohn, Ben (8 Monate) und noch eine 4-jährige Tochter aus Dirks erster Ehe. Jetzt wird die 90-Quadratmeter-Wohnung in Verl zu klein und deswegen suchen sie eine Immobilie im Umkreis von 20 Kilometern. Dirk arbeitet bei einem Bauunternehmen, er hat 2 Meistertitel, zur Zeit ist er Alleinverdiener. Madlain bezieht Erziehungsgeld, demnächst geht sie wieder in der Systemgastronomie arbeiten.

Das Junge Paar weiß genau was es sucht: mindestens 120 Quadratmeter mit einem Garten und das nicht teurer als 250.000 Euro. Auch über ein Mehrfamilienhaus mit einer Einliegerwohnung haben die beiden nachgedacht. Mieter haben sie schon gefunden: Gute Freunde von Dirk wollen mit Ihrem Sohn einziehen. Auch bei zwei Banken hat Dirk schon eine Freigabe für sein Vorhaben eingeholt - die sind bereit, dem Pärchen 250.000 Euro zu leihen. Doch sie haben ein Problem: Sie wollen ein altes Fachwerkhaus oder einen Resthof kaufen. Doch das gibt es nicht in ihrer Preisklasse. Nun hoffen sie, dass Peter Zwegat ihnen hilft und sie unter  seine Fittiche nimmt.

Peter Zwegat: Der Schuldnerberater von "Raus aus den Schulden" auf RTL nennt die größten Pleite-Risiken  

Welches sind die Top 3 der Ereignisse, die Menschen in die Schulden führen?

Peter Zwegat: Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Scheidung, beziehungsweise Trennung vom Partner. Das sind die drei Hauptursachen neben vielen anderen kleinen Zwischenfällen des täglichen Lebens.

Wie viele Haushalte sind laut Statistik verschuldet?

Peter Zwegat: Jeder zweite deutsche Haushalt ist verschuldet, mindestens. Es sind im Augenblick ungefähr 6 bis 7 Millionen Haushalte. Verschuldung ist ja nicht das Problem, Überschuldung ist das Problem. Überschuldet heißt faktisch Bankrott, oder auf dem Weg dahin oder schon darüber. Eine kurze Erklärung: Wenn wir beide jetzt abends in der Kneipe sitzen, Sie haben mich eingeladen, wollen dann bezahlen und haben kein Geld dabei. Der Rechnungsbetrag ist 50 €. Dann fragen Sie mich, weil die EC-Karte auch nicht funktioniert, "Kannst du mir mal 50 € leihen?". Die leihe ich Ihnen, weil ich Sie ja seit 100 Jahren kenne. Dann sind Sie bei mir mit 50 € verschuldet. Wo ist das Problem? Nächste Nacht treffen wir uns wieder und Sie geben mir 51 € und ein Küsschen auf die linke Wange und schon ist es in Ordnung. Sie sehen: die Verschuldung ist nicht das Problem, sondern die Überschuldung.

Können Sie den Begriff Überschuldung erklären?

Peter Zwegat: Da sind wir wieder bei der unbezahlten Rechnung von Ihnen. Die ist gar nicht das Problem. Natürlich kann ich mir heute von Ihnen die 50 € leihen und Sie kriegen sie morgen zurück, aber das Leben verläuft eben in ungeordneten Bahnen. Und wenn die Schuldensumme zu hoch ist und mir dann irgendwas passiert, dann rutsche ich in die Überschuldung ab. Und das kann natürlich zu verheerenden Folgen führen, bis hin zur Obdachlosigkeit oder anderem. Negativeinträge in der Schufa führen dann dazu, dass ich unter Umständen keine neue Wohnung kriege oder dass es schwierig ist, einen Arbeitsplatz zu finden. Es kann sein, dass die Überschuldung dann so hoch wird, dass am Ende nichts anderes übrig bleibt als ein Insolvenzverfahren. Vielleicht bleibt nicht einmal das übrig. Ja, und dann ist so zusagen dicke Luft im engen Tunnel.

Was raten Sie Menschen, die in einer solch hoffnungslosen Situation auf Sie zukommen?

Peter Zwegat: Hoffnungslos ist der Fall ja nicht immer. Ich sehe das auch nicht jedes Mal sofort und es bleibt noch das Insolvenzverfahren als letzter Ausweg. Aber wenn der Betroffene nicht begreift, dass er sein Verhalten verändern muss oder sich nicht an bestimmte Regieanweisungen hält, dann kann es natürlich komplett schief gehen. Am Baum klebt er ja schon fast, zumindest mit der Schnauze des Autos. Dann ist der Fall hoffnungslos, dann muss er die Suppe bis zum bitteren Ende löffeln. Die Beratung wäre unter Umständen auch beendet. Es hat in der Vergangenheit auch schon den einen oder anderen Fall gegeben, der letzten Endes abgebrochen wurde. Mein Fazit: Die meisten Fälle sind ja nicht hoffnungslos. Nur das Ergebnis ist vielleicht nicht so, wie es sich der Betroffene vor der Beratung gewünscht hat, weil es ein harter und weiter Weg bis nach oben ist.

Wie gehen Sie mit beratungsresistenten Leuten um?

Peter Zwegat: Wenn sie beratungsresistent sind, ist die Beratung irgendwann beendet. Es kann aber auch sein, dass ich es von mir aus beende. Und zwar dann, wenn ich es mit zwei Leuten zu tun habe, die sich nicht einig sind oder die getrennt beraten werden wollen, was nicht geht.

Was ist Ihr Rezept gegen zu viel Konsum?

Peter Zwegat: Behalten Sie den Überblick über Ihre Finanzen! Mein alter Lieblingsspruch: Leute kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Menschen zu imponieren, die sie nicht mögen. Gleichzeitig hat die Industrie ein Interesse daran, alles Mögliche auf Kredit zu verkaufen. Kaufe heute, zahle später. Das führt natürlich häufig dazu, dass die Menschen den Überblick verlieren. Also, wenn wir jetzt mal auf die neue Staffel eingehen: Es kommt u. a. auch ein Fall darin vor, wo nicht mal die 135 Euro für den Kauf einer neuen Brille übrig waren. 135 Euro sind viel Geld, wenn man es nicht hat, aber auch nicht so viel, dass man sagen kann, ich müsste eigentlich eine Brille im Wert von 135 Euro auf Kredit kaufen. D. h., derjenige ist schon lange am Ende der Fahnenstange angekommen und hat es immer noch nicht gemerkt. Es scheitert ja nicht an den 135 Euro, sondern irgendwann bricht das ganze finanzielle Kartenhaus zusammen wegen der Gesamtschulden. Die 135 Euro teure Brille ist das vielleicht das letzte Kärtchen, was ich ganz oben auf dieses Kartenhaus lege. Und dann kippt das Haus zusammen.

Wie sind Sie damals auf die Idee gekommen, in die Schuldnerberatung einzusteigen?

Peter Zwegat: Naja, Schuldnerberatung ist ja heute und war auch damals, als ich angefangen habe, in erster Linie ein psychologisch/sozialer Berufszweig. In dem natürlich die Juristerei einen kleinen oder auch einen großen Anteil einnimmt, seitdem es das Insolvenzverfahren gibt. Ich war Sozialarbeiter, habe mich für das Berufsfeld interessiert, das damals relativ neu war. Und ich habe gefragt, ob ich die Stelle kriege und ich habe sie gekriegt und dass es mit mir ein schlimmes Ende nahm, sehen Sie heute daran, dass ich bei RTL bin (lacht).

Kommen wir zum Thema Immobilien: Die Zinsen sind seit Jahren niedrig und locken junge Menschen, sich lieber ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Peter Zwegat: Gerade jetzt, wo die Zinsen niedrig sind, versuchen ganz viele Menschen und die Werbung natürlich auch, andere Menschen zu verführen, dass es doch eigentlich blöd ist, jetzt nicht zu kaufen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Das ist eine sehr forsche Aussage, wenn nicht sogar eine falsche. Denn um sich eine Immobilie zu kaufen, muss man bestimmte Grundvoraussetzungen haben, sonst kann das Ding eigentlich nur schief gehen. Das passiert ganz häufig und insofern würde ich denjenigen sowieso nie den Rat geben zu kaufen. Die Entscheidung muss jeder selbst treffen. Ich kann ja nicht sagen: "Gehen Sie über die Straße, es ist heute grün". Sie laufen los und werden vom Auto angefahren, das fährt Sie um. Und dann sagen Sie anschließend zu mir: "Sie haben doch gesagt es ist grün". Verstehen Sie, was ich meine? Schon die Annahme, dass eine Immobilie eine Wertanlage ist, ist ein sehr häufiger Irrtum. Erstens muss ich Eigenkapital haben. Zweitens muss ich mir sicher sein, dass ich auch für einen längeren Zeitraum gut oder besser oder gleich verdiene. Vorhin waren wir bei Krankheit, Arbeitslosigkeit und Scheidung. Und dann muss ich mir gleichzeitig überlegen – und den Fehler machen sehr viele Leute – was bringt die Zukunft, wenn irgendwann die Kinder groß sind, die Familie drei oder vier Autos braucht, weil wir aufs platte Land gezogen sind, weil es da so viel billiger ist. Dann müsste ich eigentlich auch überlegen, dass eine Heizung nur 20 Jahre hält und ein Dach vielleicht nur 20 Jahre. D. h. ich müsste gleichzeitig schon wieder Rücklagen bilden, damit ich in 20 Jahren, wenn das Haus in der Regel noch nicht abbezahlt ist, Geld habe, um das Dach neu zu decken. Diese Problematik wird häufig von vielen Leuten negiert oder nicht gesehen oder gesagt: "Es wird schon irgendwie klappen". Das Haus heute kaufen, einziehen und die Raten finanzieren, plus Einrichtung, plus Nebenkosten, plus Weglegen für die Zukunft. Das macht häufig einen größeren Berg aus, als sich Lieschen Müller und Paulchen Panther vorstellen können.

Quelle: RTL

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Das Sommerhaus der Stars 2017: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
RTL zeigt „Das Sommerhaus der Stars“ 2017. Hier erfahren Sie, wer nach der dritten Folge schon raus ist und welche Kandidaten noch dabei sind.
Das Sommerhaus der Stars 2017: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
MTV hat eine sensationelle Nachricht für alle Musikfans
Nachdem der Musiksender MTV 2011 ins Pay-TV wechselte, soll er nun am 1. Januar 2018 wieder ins deutsche Free-TV zurückkehren. 
MTV hat eine sensationelle Nachricht für alle Musikfans
Schauspielerin zusammengebrochen: ZDF bricht TV-Dreh in Vietnam ab
Von Mai bis Juli sollte der Film „Ein Sommer in Vietnam“ des ZDF in Vietnam gedreht werden. Doch die Hitze machte den Dreharbeiten einen Strich durch die Rechnung.
Schauspielerin zusammengebrochen: ZDF bricht TV-Dreh in Vietnam ab

Kommentare