+
Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch und Sylvester Groth als Hauptkommissar Jochen Drexler im "Polizeiruf 110 - Abwärts" in Magdeburg.

TV-Kritik

"Polizeiruf 110": Griff in die Horrorkiste

Magdeburg - Der Tote in der Straßenbahn ist nur der Anfang, immer tiefer greift Autor und Regisseur Nils Willbrandt beim jüngsten „Polizeiruf 110“ (ARD) aus Magdeburg dann in die (Horror-)Kiste.

Der mutmaßliche Täter ist Sozialarbeiter, als Ex-Bundeswehrsoldat im Kosovo schwer traumatisiert, ein tatbeteiligter Jugendlicher stammt aus völlig zerrütteten Familienverhältnissen, selbstverständlich war auch das Opfer ein polizeibekannter Schläger, dessen junge Witwe beim Besuch der Ermittlerin erst einmal ins Waschbecken kotzt.

Und dann die Kommissare! Ihr Sohn ist Neonazi und sitzt im Knast, seine Tochter fliegt bei ihrem Freund ’raus, wobei böse Worte fallen und am Ende eine Nase blutig ist. Weil auch noch das eine oder andere (Polizei-)Fahrzeug defekt ist, sucht man nach dem roten Faden der Ironie, doch es gibt keinen. Alles ernst gemeint in einem Krimi, dessen angestrengt inszenierte Tristesse sterbender Neonlampen und frisch gefallenen Schnees schon wieder unfreiwillig komisch wirkt.

Warum nicht eine Geschichte erzählen über Menschen, deren Egoismus einen (selbst-)zerstörerischen Prozess in Gang setzt, über Menschen, die lange Opfer waren und nun zu Tätern werden? Doch Willbrandt übertreibt es schamlos, seine demolierten Charaktere drücken einander tot, am Ende will man nichts mehr von ihnen wissen. Auch die Ermittlerfiguren können da nichts retten, der depressive Drexler geht dank der Schauspielkunst von Sylvester Groth als Typ gerade noch so durch, doch Claudia Michelsen als Brasch merkt man an, dass ihr die Rolle der Amazone von der Kripo peinlich ist. Nichts ist schlimmer in der Schauspielerei.

„Abwärts“? Viel weiter runter kann es beim Magdeburger „Polizeiruf 110“ gar nicht mehr gehen.

Hier lesen Sie unsere Kritik zum Polizeiruf aus Magdeburg "Dünnes Eis".

Rudolf Ogiermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tatort-Kritik zum neuen Fall aus Köln: Dieser Krimi ist Pfusch
Der Kölner Tatort mit den Kommissaren schenk und Ballauf kann nicht wirklich überzeugen. Er präsentiert ein Personal, das sich so kalt und leblos anfühlt wie eine …
Tatort-Kritik zum neuen Fall aus Köln: Dieser Krimi ist Pfusch
Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Gleich kann Mangiapane zeigen, was er wirklich drauf hat
Diesmal kann Matthias Mangiapane es nicht auf Jenny Frankhauser schieben, wenn er die Prüfung verhaut - er muss allein ins „Spaßbad Murwillumbah“. Wir sind im …
Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Gleich kann Mangiapane zeigen, was er wirklich drauf hat
Alle Sendetermine: So sehen Sie das Dschungelcamp heute live im TV und Live-Stream
Das Dschungelcamp 2018 läuft: So sehen Sie „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ live im TV und im Live-Stream. Hier erfahren Sie auch, wann der Dschungeltalk läuft.
Alle Sendetermine: So sehen Sie das Dschungelcamp heute live im TV und Live-Stream
David Friedrich: Bachelorette-Sieger im Dschungelcamp 2018
David Friedrich ist Kandidat im Dschungelcamp 2018. Zuvor gewann er das Herz der „Bachelorette“ Jessica Paszka - das ist aber auch schon wieder vorbei.
David Friedrich: Bachelorette-Sieger im Dschungelcamp 2018

Kommentare