+
König ( Anneke Kim Sarnau) und Bukow ( Charly Hübn er) ermitteln in Rostock.

TV-Kritik

Polizeiruf 110: So war der Krimi aus Rostock

Rostock - Der Fall selbst ist unspektakulär. Eine Tote wird im Wald entdeckt, ihre Tochter findet sie. Hier lesen Sie die komplette Kritik des Rostock-Polizeirufs vom Sonntag.

Die Verdächtigen des „Polizeiruf 110“-Teams aus Rostock springen auch jedem selbsternannten (Laien-)Ermittler ins Auge, wechseln sich mit ihren Lügen, Intrigen und Täuschungsmanövern ab.

 Eine konstant gehaltene Spannung ist die Folge, und doch bietet das alles nur den Rahmen – für die Entfaltung der einzelnen Charakterstudien. Denn in der Hauptsache geht es um die Figur des Hauptkommissars Alexander Bukow und um den Schauspieler Charly Hübner.

Seit 2010 ermitteln Bukow und Katrin König (Anneke Kim Sarnau) gemeinsam in Rostock. Sie bilden eines der markantesten Duos in der TV-Krimi-Landschaft. Und Regisseur René Heisig schafft es nun in „Zwischen den Welten“, diesem eine neue Richtung zu geben: Elegant und sanft ändert er zusammen mit dem Autorentrio Michael B. Müller, Jens Köster und Thomas Stiller die Voraussetzungen dieser Beziehung. Die Einsiedler kommen sich näher, natürlich auf unorthodoxe Weise und mit literweise Schnaps. Und so gerät nicht das Geständnis des ach so vorbildhaften Nachbarns Frank Freese (Aurel Manthei) zum Fall-Höhepunkt, sondern die laute und zugleich wortkarge Bar-Szene mit Nirvanas „Come As You Are“. Ein Grummler, Nicken, Schnaufen und Blick – mehr braucht es bei den beiden nicht (mehr).

Doch Hübner ist bekanntlich einer der wandelbarsten Schauspieler überhaupt, und das reizt Regisseur René Heisig hier genüsslich aus. So darf der oft als Schimanski-Nachfolger gehandelte Haudegen Bukow der überführten Jura-Studentin Lisa Schöning (Alice Dwyer) mitfühlend über die Hand streichen, und so weiß er – dessen eigene Familie gerade zu Bruch geht – im Gegensatz zum Vater, wann die kleine Tat-Zeugin Franziska (Angelina und Leonie Wollenburg) eine fette Marmeladensemmel nötig hat.

Doch wer ist Bukow eigentlich? Wer seine Kollegin König nach der Erkenntnis über den Tod ihrer Mutter? Und gibt es bald ein Mehr als nur das berufliche „Wir“? Fragen, die vielleicht beim nächsten Mal beantwortet werden. Doch dann, bitte, mit einem raffinierteren Krimi-Rahmen.

Angelika Mayr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das bringt die neue „Tatort“-Saison
Tatort-Fans können sich am Sonntagabend auf neue Krimis im ARD freuen. Die Wiederholungen im Ersten haben endlich ein Ende. Die „Tatort“ Sommerpause ist vorbei, aber nur …
Das bringt die neue „Tatort“-Saison
Promi Big Brother: Ein Wunsch für Steffen geht in Erfüllung 
Im Big Brother Container herrscht Männer-Überschuss. Deshalb durften am Dienstag nur Männer von den Bewohnern nominiert werden. Die Zuschauer entschieden dann, wer im …
Promi Big Brother: Ein Wunsch für Steffen geht in Erfüllung 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Kommentare