+
Sky wird wie Premiere umfangreich von Fußballspielen berichten. Abonnenten des Bundesligapakets zahlen jedoch künftig mehr

Die zehn wichtigsten Fragen zum neuen Abo-Sender

Aus Premiere wird nun Sky

Am Samstag startet Deutschlands neuester TV-Sender. Unter dem Werbemotto „Das Besondere sehen“ tritt der Bezahlkanal Sky die Nachfolge von Premiere an - und will mit noch mehr Programm und verbessertem Kundenservice dafür sorgen, dass die Deutschen mehr Lust bekommen auf Pay-TV.

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen Sender – sowohl für bisherige Premiere-Kunden als auch für neue Abonnenten.

Ich habe bereits Premiere abonniert, was muss ich tun?

Ab sofort können Sie an Ihrem Receiver den Sendersuchlauf starten und sollten dann bereits die Vorschau auf die neuen Sky-Kanäle sehen. Spätestens am Samstag sollten Sie diesen Suchlauf auf jeden Fall durchführen, um Ihre Senderliste auf den neuen Stand zu bringen. Ihren Receiver und Ihre Premiere-Karte können Sie unverändert verwenden, hier bleibt alles beim Alten.

Wer hilft bei technischen Prob­lemen?

Ab Samstag finden Sie auf der neuen Website sky.de technische Infos. Sie können sich auch an die Sky-Hotline unter 0180/511 00 00 wenden (14 Cent pro Minute).

Bleiben mein Programmangebot und meine Preise unverändert?

Jeder Premiere-Kunde hat die Wahl, seinen Vertrag wie gehabt weiterlaufen zu lassen oder jetzt auf die neuen Sky-Angebote umzusteigen. Wenn Sie Ihren Vertrag nicht ändern, sehen Sie bis Vertragsende weitgehend das gleiche Programmangebot wie bisher zu Ihren gewohnten Preisen – nur eben mit Sky-Logo. Der Sender verspricht sogar, dass die meisten Bestandskunden mehr Programme als bisher empfangen können.

Was passiert nach dem Auslaufen meines Premiere-Vertrags?

Dann können Sie nur noch die neuen Sky-Pakete zu den neuen Preisen buchen. Abos zu den bisherigen Premiere-Preisen sind seit 1. Juli nicht mehr möglich.

Was unterscheidet das Sky-Programm von Premiere?

Grundsätzlich ist das Angebot vergleichbar, mit Sport, Filmen, Dokumentationen, Familienprogramm und Sendern für Kinder, alles ohne Werbeunterbrechungen. Die Pakete wurden aber neu zusammengestellt, und einige Highlights wie beispielsweise sieben Sender im hochauflösenden HDTV-Bildformat kommen dazu, darunter Eurosport HD.

Wie haben sich die Abo-Pakete verändert?

Der wichtigste Unterschied zu Premiere wird nicht alle Kunden freuen: Sie müssen auf jeden Fall das Basispaket „Sky Welt“ abonnieren, das 21 TV-Sender aus den Bereichen Action, Krimi, Kinder, Dokumentationen, Science Fiction, Auto und Musik bietet. Erst dann können Sie die drei weiteren Pakete „Film“, „Fußball-Bundesliga“ (alle Spiele der 1. und 2. Liga wie gehabt live) und „Sport“ (unter anderem Champions League, Uefa Europa League, DFB-Pokal, Fußball-WM, Formel 1, Golf und Eishockey) dazubuchen.

Was kostet Sky?

Das verbindliche „Sky Welt“-Paket kostet 16,90 Euro im Monat. Für jedes der drei weiteren Pakete zahlen Sie 16 Euro. Für „Sky Welt“ und Fußball-Bundesliga müssen Sie also 32,90 Euro ausgeben – deutlich mehr als bisher nur 19,99 Euro für die Bundesliga. Mit zwei Zusatzpaketen kostet das Abo 44,90 Euro, mit allen drei Paketen 54,90 Euro. Für reine Sportfans wird Sky also spürbar teurer – wenn Sie dagegen das gesamte Programm für Ihre Familie nutzen wollen, bleiben die Preise weitgehend unverändert. Die Extra-Option „HD-Bildformat“ kostet zusätzlich fünf bis zehn Euro im Monat.

Hilft Sky bei der Einrichtung der Technik?

Ja. Künftig kann jeder Abonnent bei der Bestellung im Internet oder im Laden einen Techniker anfordern, der das System zu einem günstigen und von Sky subventionierten Festpreis zu Hause installiert – von der Erklärung der Fernbedienung bis zur Montage der Sat-Schüssel, falls notwendig.

Wird der Kundenservice endlich besser?

Das verspricht Sky zumindest. Vom Schwesterunternehmen Sky Italia hat der Sender eine neue Software übernommen, mit der der bisher (zu Recht) oft gescholtene Telefonservice auf Vordermann gebracht werden soll. Unternehmenssprecher Torsten Fricke kündigt „One call solutions“ an – jedes Kundenproblem soll also innerhalb eines Anrufs gelöst werden und nicht mehr in mehreren Anläufen, wie bisher oft.

Wo kann ich künftig einen Sky-Receiver kaufen?

Sie können Sky mit jedem Receiver aus dem Elektromarkt sehen, der das Prädikat „Geeignet für Premiere“ oder künftig „Geeignet für Sky“ trägt. Als Neu-Abonnent erhalten Sie kostenlos zur Miete eine neue Receiver-Generation von Sky, die einfacher als bisher zu bedienen sein soll und die das hoch auflösende HDTV-Bild auf Ihren Fernseher bringt. Ab Ende 2009 ist in diese Receiver zudem eine Festplatte zum Aufnehmen und fürs zeitversetzte Fernsehen integriert.

J. Heinrich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Game-of-Thrones-Star spielt bei „Das Boot“ mit
Die Dreharbeiten zur TV-Serie „Das Boot“ haben bereits begonnen. Nun wird bekannt, dass auch ein bekannter deutscher Games-of-Thrones-Star mit an Bord ist: Tom Wlaschiha.
Dieser Game-of-Thrones-Star spielt bei „Das Boot“ mit
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm

Kommentare