+
Bisher war das "Quizduell" mit Jörg Pilawa wie vom Pech verfolgt.

Pannen-Show mit App 

"Quizduell": Stresstest soll's entscheiden

Berlin - Angebliche Hacker und überlastete Technik: Die pannengeplagte ARD-Show „Quizduell“ soll diese Woche in die richtige Spur gebracht werden - mit einem Stresstest.

Am Dienstag werde gegen 21 Uhr ein „Stresstest“ mit den Benutzern der „Quizduell“-App erfolgen, die sich zusätzlich die Fernsehversion heruntergeladen haben, bestätigte ein Sprecher der Programmdirektion in München am Dienstag auf Anfrage. Danach werde entschieden, ob die Show am Mittwoch gegen 18 Uhr erstmals nach ihrem Start am 12. Mai bundesweit mit den App-Usern („Team Deutschland“) gespielt werden kann. "Die Chancen stehen gut", gibt sich die ARD optimistisch."Wir drücken die Daumen!"

Wegen angeblicher Hacker-Angriffe und Überlastungen war genau dieses Vorhaben gescheitert. Stattdessen musste das Studiopublikum im Duell mit dem vierköpfigen Rateteam ran. Die von Jörg Pilawa moderierte Show verlor nach und nach Publikum: Nach 1,62 Millionen Zuschauern zum Start waren es Montag bei Ausgabe sechs noch 1,17 Millionen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare