Ein Sicherheitsmann überwältigt den Randalierer. Vorne: Edmund Stoiber (l.) und Wolfgang Huber.

Eklat bei TV-Talk

Randale bei Jauch - und Stoiber verteidigt Hoeneß

München - Schrecksekunde bei Günther Jauch: Nur wenige Minuten nach dem Beginn der ARD-Talkrunde zum Hoeneß-Prozess stürmte am Sonntagabend ein Zuschauer auf das Podium.

Der Randalierer schrie lauthals „Bayern! Bayern! Totale Verarschung!“ - und wurde sofort von einem Sicherheitsmann überwältigt und aus dem Studio gebracht.

Wenige Sekunden vor dem Zwischenfall hatte Alt-Ministerpräsident Edmund Stoiber (72), einer der engsten Vertrauten des Bayern-Präsidenten, gesagt: „Er bleibt natürlich mein Freund. Man kündigt doch niemandem gleich die Freundschaft, auch wenn derjenige einen schweren, schweren Fehler begangen hat, der sein Leben substanziell verändert hat.“

Uli-Hoeneß-Prozess: Live-Ticker Tag vier

Stoiber, der auch im Aufsichtsrat der FC Bayern AG sitzt, gab zu bedenken: „All die Dinge, die er jetzt zu ertragen hat, hat er selber durch die Selbstanzeige ausgelöst. Er wollte sich ehrlich machen! Als öffentliche Person hat er bereits eine unendliche Strafe bekommen, weil sich ja niemand vorstellen konnte, dass ein Uli Hoeneß so etwas macht.“ Und: Hoeneß sei in seiner Position beim Rekordmeister unverzichtbar: „Pep Guardiola wäre ohne Uli Hoeneß heute nicht Trainer des FC Bayern.“

Brisant: Auch Stern-Journalist Johannes Röhrig war bei Jauch zu Gast. Laut Staatsanwaltschaft sollen seine Recherchen zu dem Nummern-Konto bei der Zürcher Vontobel-Bank den Bayern-Patriarchen im Januar 2013 zu der eiligen Selbstanzeige gedrängt haben. Darüber hinaus diskutierten die Düsseldorfer Steuer-Anwältin Simone Kämpfer, SZ-Journalist Georg Mascolo und der ehemalige Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche, Wolfgang Huber, mit.

arb

Uli-Hoeneß-Prozess: Bilder vom Gericht

Uli-Hoeneß-Prozess: Bilder vom Gericht 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauch am Set: „Rosenheim-Cops“-Schauspielerin lüftet erschütterndes Geheimnis
Zuschauer kennen sie aus Auftritten in Serien wie „Um Himmels Willen“, „SOKO München“ und „Die Rosenheim-Cops“:
Missbrauch am Set: „Rosenheim-Cops“-Schauspielerin lüftet erschütterndes Geheimnis
Münchner verrät: So ist es als Stuntman bei „Aktenzeichen XY“
Der Münchner Mac Steinmeier hat einen ungewöhnlichen Namen und einen außergewöhnlichen Job: Er ist Stuntman bei der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ - und spielt …
Münchner verrät: So ist es als Stuntman bei „Aktenzeichen XY“
Melody Haase (23) bei „Adam sucht Eva“ 2017: Wer ist diese Kandidatin?
Melody Haase (23) ist bei „Adam sucht Eva“ 2017 dabei. Wer? Kleiner Tipp: Man kennt die Kandidatin aus DSDS. Und dann hatte sie noch einige OPs.
Melody Haase (23) bei „Adam sucht Eva“ 2017: Wer ist diese Kandidatin?
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten sind offiziell bestätigt
Wer macht sich nackig bei "Adam sucht Eva" 2017? Diese Promi-Kandidaten sind heuer bei der Nackt-Kuppelshow von RTL dabei.
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten sind offiziell bestätigt

Kommentare