Rekord-Quote beim Deutschlandspiel

- Hamburg - Das Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM bescherte dem ZDF eine neue Rekordquote: 29,66 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 84,1 Prozent) verfolgten nach Senderangaben am Dienstagabend ab 21 Uhr die 0:2-Niederlage gegen Italien nach Verlängerung.

Die bislang meisten Zuschauer (28,66 Millionen) saßen beim WM-Finale Deutschland gegen Argentinien 1990 vor den Fernsehern. Die Konkurrenzprogramme verzeichneten verschwindend geringe Quoten. 1,38 Millionen Zuschauer (3,9 Prozent) sahen auf RTL ab 21.15 Uhr die Krimiserie "Im Namen des Gesetzes", 0,94 Millionen (2,7 Prozent) in der ARD die Serie "In aller Freundschaft" um 21 Uhr, 0,67 Millionen (2,1 Prozent) ab 20.15 Uhr den Sat.1.-Film "Für immer verloren" und 0,36 Millionen (1,1 Prozent) eine Folge von "Sex in the City" um 20.50 Uhr auf ProSieben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“

Kommentare