Rezept gegen den Ehe-Alltag gesucht

- Die Liebe ist ein seltsames Spiel. Das erfahren heute Abend zwei befreundete Ehepaare in "Partnertausch" (ZDF, 20.15 Uhr).

Wie frischt man eine langjährige Ehe auf? Diese Frage stellen sich Andreas (Bjarne Mädel) und Manu Liebig (Christina Große). Zusammen mit einem befreundeten Paar greifen sie zu drastischen Mitteln, um dem drögen Sexleben auf die Sprünge zu helfen: Sie verbringen eine Nacht mit dem Partner des anderen.

In "Partnertausch" erzählt Regisseur Thorsten Schmidt von einem amüsanten und folgenreichen Treffen, das ganz anders ausfällt als geplant ­ denn eigentlich führen Andreas und Manu Liebig eine gute Ehe. "Sie war meine erste große Liebe", erzählt Andreas daher gleich am Anfang. Auch Manu ist zufrieden, obgleich sie die große Leidenschaft der ersten Ehejahre immer mehr vermisst.

Bei einem feucht-fröhlichen Grillen mit ihren besten Freunden, Olaf Theiss (Pierre Besson) und seiner Frau Doreen (Nadeshda Brennicke), wird jedoch aus Jux die Idee des Partnertauschs geboren. Alle willigen ein, bis auf Andreas, der eigentlich keine Lust hat, mit einer anderen Frau ins Bett zu steigen.

Die Komödie steigert sich nach und nach ins Groteske und wird bedauerlicherweise im letzten Drittel langwierig. Immer wieder gibt es Täuschungsmanöver, Missverständnisse und Annäherungsversuche, die vermasselt werden. Eine Lösung zieht sich hin.

Bjarne Mädel spielt den Andreas genauso tölpelhaft wie seine Figur des Berthold "Ernie" Heisterkamp in der Pro Sieben-Serie "Stromberg". Pierre Besson, Halbbruder von Schauspielerin Katharina Thalbach, mimt die Rolle des prolligen Olaf, der ständig mit einem altertümlich wirkenden Lederkoffer voller Sexspielzeug unterwegs ist.

Es reihen sich die klassischen Elemente eines Klamaukfilms aneinander: Da ist der verzweifelte Versuch von Andreas, in einem Supermarkt Kondome zu kaufen, ohne dabei von einem Bekannten erwischt zu werden. Oder die Mutter von Andreas (Karin Rasenack), die trotz ihres fortgeschrittenen Alters nicht mit Sex-Tipps geizt. Neben der prominenten Besetzung trifft noch ein Überraschungsgast auf dem Bildschirm ein: Britt Hagedorn, Moderatorin der nach ihr benannten Talkshow "Britt ­ Der Talk um Eins" (Sat.1), spielt Olafs verführerische Sekretärin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ESC-Kandidat Xavier Darcy im Interview: „Mein Song wird polarisieren!“
Xavier Darcy möchte für Deutschland beim ESC 2018 teilnehmen. Wir haben mit ihm über seinen Song und den Vorentscheid am 22. Februar gesprochen.
ESC-Kandidat Xavier Darcy im Interview: „Mein Song wird polarisieren!“
Zarte Klänge beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidat Ryk
Rick Jurthe alias Ryk ist einer der sechs Kandidaten beim ESC-Vorentscheid 2018. Singt sich der 28-Jährige mit seiner Engelsstimme heute direkt nach Lissabon?
Zarte Klänge beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidat Ryk
Kandidat beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Singer-Songwriter Michael Schulte
Im Februar 2012 wurde er Dritter in der Castingshow „The Voice of Germany“, nun ist Michael Schulte einer der Kandidaten beim ESC-Vorentscheid 2018. Fährt er für …
Kandidat beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Singer-Songwriter Michael Schulte
Eurovision Song Contest 2018: Das sind die Songs für den ESC-Vorentscheid
Die Songs für den ESC-Vorentscheid 2018 sind jetzt raus. Mit diesen Liedern wollen die Kandidaten Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten.
Eurovision Song Contest 2018: Das sind die Songs für den ESC-Vorentscheid

Kommentare