Rigoroser Schmusekurs

München - Bei ihm durften sich Verona Feldbusch und Katarina Witt ausweinen, Altkanzler Helmut Kohl zeigte sich von seiner milden Seite, und Dieter Bohlen war hier schon oft willkommen.

Seit zehn Jahren setzt Johannes B. Kerner in seiner ZDF-Sendung auf große Namen und bewegende Schicksale

Normalerweise ist Johannes B. Kerner kuschelweich zu seinen Gästen, nur bei der umstrittenen Ex-Moderatorin und Autorin Eva Herman machte er im vergangenen Herbst eine Ausnahme und warf sie kurzerhand aus der Sendung -­ eine Entscheidung, die sich zum Fernsehskandal auswuchs und die Kerner mittlerweile bereut, wie er kürzlich in einem Interview verriet. Heute (22.45 Uhr) kehrt er mit seinem ZDF-Talk "Johannes B. Kerner" aus der Weihnachtspause zurück und feiert zugleich auf den Tag genau das zehnjährige Bestehen der Show.

Die am 15. Januar 1998 gestartete Sendung setzt auf eine Boulevardmischung aus großen Namen, bewegenden Schicksalen, aktuellen Themen und Stoff zum Schmunzeln. Mittlerweile dreimal pro Woche kommen bei Kerner jede Menge Prominente aus Politik, Showbusiness, Wirtschaft und Sport zu Wort, unbekannte Zeitgenossen berichten über Schicksalsschläge wie schlimme Unfälle oder schwere Krankheiten, Experten äußern sich zur Politikverdrossenheit oder auch einmal darüber, wie bei Tieren die Partnerwahl abläuft.

Für Promis ist ein Auftritt bei "JBK" meist eine willkommene Gelegenheit, Reklame in eigener Sache zu betreiben. Da wirbt Til Schweiger für seinen neuen Film, Katarina Witt für ihre neue Show, Ulrich Wickert für sein neues Buch, Walter Sittler für seine neue Fernsehserie, Andrea Kiewel für die "Weight Watchers". Vor kritischen Fragen muss sich dabei in der Regel keiner fürchten, Kerner ist bekannt für einen rigorosen Schmusekurs, der ihm von Kritikern angekreidet wird. Der 43-Jährige fungiere zu oft als allzu freundlicher Stichwortgeber und sei viel zu brav, heißt es.

Bei den Zuschauern kommt Kerner dagegen gut an, wie Umfragen immer wieder zeigen, auch der durchschnittliche Marktanteil von 12,7 Prozent kann sich sehen lassen. Kein Wunder, dass der dreifache Vater, der mit Ex-Sportlerin Britta Becker verheiratet ist, im Lauf der Jahre zu einer regelrechten Allzweckwaffe des ZDF geworden ist.

Neben seiner Talksendung moderiert der Tausendsassa, der seine Fernsehkarriere bei Sat.1 begann, auch andere Shows, kommentiert Fußballspiele, berichtet von großen Sportveranstaltungen wie den Olympischen Spielen und moderiert jeden Freitag die erfolgreiche Kochsendung "Kerners Köche", bei der sich Spitzenköche wie Johann Lafer, Sarah Wiener oder Alfons Schuhbeck in die Töpfe schauen lassen.

Künftig will der umtriebige Moderator, der in seiner Freizeit Marathon läuft, aber etwas kürzer treten. So denkt er derzeit darüber nach, zumindest seine Kochsendung am Freitagabend schon bald abzugeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
Horst Lichter sorgt mit seiner Trödel-Show „Bares für Rares“ täglich für hohe Einschaltquoten. Da stellt sich die Frage: Ist da alles echt oder ist einiges an der Show …
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Der 17-jährige Benedikt Köstler aus Burgthann bei Nürnberg vertritt Bayern beim Finale von „The Voice of Germany“. Allein unter Frauen ist er der einzige männliche …
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  

Kommentare