+
Moderator Rainer Maria Jilg.

Erste Details werden bekannt

Neue RTL-Show: "Rising Star"-Moderator steht fest

Köln - Der Moderator der neuen RTL-Show "Rising Star" steht nun fest: Der Augsburger Rainer Maria Jilg wird die Gesangsshow moderieren.

Rainer Maria Jilg wird Moderator der neuen RTL-Talentshow „Rising Star“. Das gab der Sender am Montag bekannt. „Ich freue mich sehr auf das spannende Format und meine neue Aufgabe“, zitiert RTL den 35-Jährigen. „Musik ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens, sowohl als Musiker, als auch als Moderator. Eine so große Live-Showreihe zu moderieren, ist eine große Ehre.“

Jilg ist seit gut zehn Jahren für das SWR Fernsehen, 3sat, Arte, zdf.kultur und den Bayerischen Rundfunk tätig. Für zdf.kultur berichtet er bis heute regelmäßig von Musik- und Kulturfestivals. Die neue interaktive Talentshow geht am 28. August los. In zehn Folgen treten bei „Rising Star“ jeweils donnerstags und samstags 47 Gesangs-Acts an und kämpfen um ein einjähriges Musikstipendium und einen Plattenvertrag.

Alle Infos zu 'Rising Star' im Special bei RTL.de

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Game-of-Thrones-Star spielt bei „Das Boot“ mit
Die Dreharbeiten zur TV-Serie „Das Boot“ haben bereits begonnen. Nun wird bekannt, dass auch ein bekannter deutscher Games-of-Thrones-Star mit an Bord ist: Tom Wlaschiha.
Dieser Game-of-Thrones-Star spielt bei „Das Boot“ mit
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm

Kommentare