+
Roland Kaiser gibt im "Tatort" sein Schauspieldebüt.

Schauspieldebüt in der beliebten Krimiserie

Roland Kaiser: Schlagerstar im "Tatort"

Köln - Roland Kaiser probiert sich als Schauspieler. Der Schlagerstar wird für den Münsteraner "Tatort" vor der Kamera stehen. Es dürfte ihm nicht schwer fallen, in die Rolle zu schlüpfen.

Schlagersänger Roland Kaiser gibt im Münsteraner „Tatort“ sein Schauspieldebüt im Fernsehen. Stark verstellen muss er sich bei der Gastrolle nicht: Der 60-Jährige soll den Schlagersänger Roman König mimen, wie der WDR am Dienstag mitteilte. Kommissar Thiel (Axel Prahl) und Professor Boerne (Jan Josef Liefers) müssen den Mord an einer jungen Frau aufklären, die in ihrer Tasche eine Ehrenkarte zum Konzert von König trug.

„Ich freue mich auf die Dreharbeiten und finde es spannend, beim 'Tatort' aus meiner Wahlheimat Münster mitwirken zu dürfen“, sagte Kaiser. Drehstart ist kommende Woche. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Alfons Schuhbeck ist mit neuem Kochbuch zurück im Fernsehen.
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch

Kommentare