+
In der ersten Runde der Wahlkampfserie trifft RTL-Moderator Peter Kloeppel auf den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück

Diskussionsrunde mit Bürgern

RTL startet Wahlkampfserie mit Kandidaten

Berlin - RTL beginnt an diesem Wochenende seinen TV-Wahlkampf. Peter Kloeppel moderiert in einer Art Wohnzimmer eine Diskussion mit einem Spitzenkandidaten und sechs anderen Menschen.

Um 19.05 Uhr bringt der Kölner Privatsender den ersten Teil der Diskussionsrunde „Meine Wahl: An einem Tisch mit Peer Steinbrück“, wie RTL am Freitag mitteilte. Die Sendung wird am Sonntag in Berlin aufgezeichnet. Eine Woche nach dem SPD-Herausforderer ist Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu Gast bei RTL.

Chefredakteur Peter Kloeppel moderiert eine Gesprächsrunde in einer Art Wohnzimmer, in dem Steinbrück mit sechs Menschen reden wird. Dabei sind eine 35-jährige Unternehmerin, eine 56-jährige Grundschulleiterin, ein 60-jähriger Kulturmanager und Hotelbetreiber, die 27-jährige Leiterin einer Komfort-Wohnanlage für Senioren, ein 18-jähriger Gymnasiast mit pakistanischen Wurzeln und ein 46-jähriger Unternehmer, der sich für Integration, Umwelt und Natur engagiert.

Peer Steinbrück und sein Wahlkampfteam

Peer Steinbrück und sein Wahlkampfteam

Ein weiterer Gast am Tisch mit Peer Steinbrück ist als Experte für Finanzfragen Joachim Llambi, bekannt aus der RTL-Show „Let's Dance“.

Chefredakteur Kloeppel legt Wert auf die intime Atmosphäre. „Wir haben bei unseren Townhall Meetings bei der vorherigen Wahl die Erfahrung gemacht, dass in einer Arena eine zu große Distanz zwischen den fragenden Zuschauern und den Politikern herrscht“, sagte er in einem RTL-Gespräch. „Diese Distanz wollten wir nun aufbrechen, und deshalb haben wir in unserem Berliner Studio eine Art Wohnzimmer gebaut, wo man, wie in Millionen Haushalten auch, an einem Tisch zusammen sitzt und über die politischen Themen diskutiert, die einen beschäftigen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dankbar und glücklich“: Natia Todua ist „The Voice of Germany“
Weltstars, außergewöhnliche Stimmen und eine extrovertierte Gewinnerin: Natia Todua aus Georgien hat die siebte Staffel von „The Voice of Germany“ gewonnen. Obwohl ihr …
„Dankbar und glücklich“: Natia Todua ist „The Voice of Germany“
TV-Kritik zum Hamburg-Tatort: Ein Hauch von AfD und ein Kommissar mit Haltung
Im Tatort aus Hamburg greift die ARD auf eine AfD-ähnliche Partei zurück, in deren Umfeld ein Mord geschieht. Die wichtigsten Schauspieler überzeugen auf ganzer Linie.
TV-Kritik zum Hamburg-Tatort: Ein Hauch von AfD und ein Kommissar mit Haltung
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
Horst Lichter sorgt mit seiner Trödel-Show „Bares für Rares“ täglich für hohe Einschaltquoten. Da stellt sich die Frage: Ist da alles echt oder ist einiges an der Show …
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Der 17-jährige Benedikt Köstler aus Burgthann bei Nürnberg vertritt Bayern beim Finale von „The Voice of Germany“. Allein unter Frauen ist er der einzige männliche …
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale

Kommentare