Rudi Carrell: "Ich fühle den Tod"

- Er ist einer der ganz Großen im Fernsehen. Mehr als fünf Jahrzehnte begeisterte Rudi Carrell das deutsche Publikum. Vor einem Jahr wurde jedoch bei dem holländischen Entertainer Lungenkrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert. Jetzt sprach der 71-Jährige erstmals offen über seine Krankheit: "Ja, ich weiß, dass ich bald sterben muss", sagte Rudi Carrell im Gespräch mit dem "SZ-Magazin".

Schon vor einem Jahr hätten ihn die Ärzte gewarnt, dass er nicht mehr lange zu leben habe. Damals habe er aber gedacht: "Noch einmal Frühling! Noch einmal meine Pflanzen und Bäume blühen sehen!" Inzwischen sei er sich sicher, dass sein Tod nicht mehr fern sei: "Ehrlich gesagt, ich fühle es sogar."

Seinen letzten TV-Auftritt absolvierte der Entertainer bei der Verleihung der "Goldenen Kamera" (Anfang Februar), wo er für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Seine Stimme war hoch und brüchig, der Bass mit dem holländischen Akzent kaum wieder zu erkennen. Sein Humor schon: "Mit dieser Stimme kann man in Deutschland immer noch Superstar werden", scherzte Carrell und erntete tosenden Applaus.

Im Interview räumt er jetzt ein, dass er für den Auftritt seine ganzen Kraftreserven aktivieren musste. "Ich habe mir immer gesagt: Du bist Showmaster. Disziplin, bitte! Du hast Verantwortung gegenüber deinen Zuschauern." Auch über seine Beerdigung macht sich Carrell bereits Gedanken. Er wolle auf keinen Fall ein öffentliches Begräbnis: "Aus Angst vor den Jacob Sisters. Mit ihren Pudeln zerstören sie doch jede Atmosphäre. Die sind auch bei Moshammer aufgetaucht."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare