+

Aktenzeichen XY... ungelöst

Rudi Cerne bekommt Tipps aus dem Knast

Mainz - In deutschen Gefängnissen wird offenbar gern "Aktenzeichen XY... ungelöst" geschaut - TV-Moderator Rudi Cerne bekommt häufig Hinweise aus dem Knast, wo Verbrecher mit ihren Taten prahlen.

Fernsehmoderator Rudi Cerne (53) bekommt in seiner ZDF-Fahndungssendung “Aktenzeichen XY...ungelöst“ häufig Tipps aus dem Knast. “Es gibt immer wieder Gefangene, die zu uns Kontakt aufnehmen und sagen, dass bestimmte Insassen ihnen von einem Verbrechen erzählt haben, das wir bei uns gezeigt haben und aufzuklären versuchen“, sagte Cerne dem Magazin “Closer“.

Viele Gauner seien Fans seiner Sendung. “Mörder oder andere Verbrecher prahlen im Gefängnis damit, dass ihr Fall bei “XY“ behandelt und sie dadurch gefasst wurden. Das gilt im Gefängnis durchaus als Reputation.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das bringt die neue „Tatort“-Saison
Tatort-Fans können sich am Sonntagabend auf neue Krimis im ARD freuen. Die Wiederholungen im Ersten haben endlich ein Ende. Die „Tatort“ Sommerpause ist vorbei, aber nur …
Das bringt die neue „Tatort“-Saison
Promi Big Brother: Ein Wunsch für Steffen geht in Erfüllung 
Im Big Brother Container herrscht Männer-Überschuss. Deshalb durften am Dienstag nur Männer von den Bewohnern nominiert werden. Die Zuschauer entschieden dann, wer im …
Promi Big Brother: Ein Wunsch für Steffen geht in Erfüllung 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Kommentare