Falsche Rechnungen im Umlauf

Rundfunkbeitrag: ARD warnt vor Betrug

München - Aufgepasst! In Bayern, Hessen und Sachsen tauchen seit einigen Tagen gefälschte Zahlungsaufforderungen zum neuen Rundfunkbeitrag auf.

Diese Schreiben, die als Postwurfsendung in Briefkästen verteilt wurden, fordern den Empfänger zur Überweisung des Rundfunkbeitrags für die Monate April bis Juni 2013 auf ein Konto bei der Landesbank Berlin auf.

„Wer das gefälschte Schreiben bei sich findet, sollte es ignorieren“, warnt die ARD. Sollten Bürgerinnen und Bürger den Betrag von 53,94 Euro überwiesen haben, erstattet die Bank ihn automatisch zurück.

tz

So machen Sie Ihr Passwort sicher

So machen Sie Ihr Passwort sicher

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare