+
"The Voice of Germany"-Juror Samu Haber.

Fans erfahren es via Facebook

Samu Haber verlässt "The Voice of Germany"

Berlin - Juror Samu Haber (39) verabschiedet sich - zumindest vorübergehend - von „The Voice Of Germany“. Das postete der Finne auf seiner Facebook-Seite.

Stattdessen wolle er sich auf seine neue TV-Show „Die Band“ sowie seine Karriere als Sänger von Sunrise Avenue konzentrieren und die Zeit dazwischen am Strand verbringen. „Ich habe lange darüber nachgedacht, aber ich habe entschieden, diesen Sommer etwas schöner und entspannter für mich zu machen“, schrieb er in einem Eintrag und scherzte: „Nennt mich faul. Aber es ist mein Leben.“

Bei „The Voice of Germany“ werde Haber erst einmal nicht mehr auf einem der roten Sessel Platz nehmen, hieß es am Dienstag auch auf der Internetseite von ProSieben. Derzeit dreht der 39-Jährige in Barcelona das Format „Die Band“, das ebenfalls auf dem Privatsender zu sehen sein wird. Darin begleitet er den Entstehungsprozess einer neuen Musikgruppe. Aus 20 Kandidaten soll eine fünfköpfige Band entsteht.

In diesem Sommer spielt er zudem mit Sunrise Avenue zahlreiche Festivalshows in ganz Deutschland. Haber hatte erstmals im Herbst 2013 bei „The Voice“ teilgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare