1. Startseite
  2. TV

„Hör auf Hits zu covern“: „Immer wieder sonntags“-Fans zerreißen Auftritt von Francine Jordi

Erstellt:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Francine Jordi und Stefan Mross bei „Immer wieder sonntags“
Francine Jordi kann bei „Immer wieder sonntags“ mit ihrem Hitmedley nicht jeden überzeugen © ARD

Stefan Mross begrüßt am 7. August bei „Immer wieder sonntags“ u.a. Francine Jordi. Doch der Auftritt der Schlagersängerin wird im Netz kritisiert. Einige Fans fordern mehr eigene, anstatt gecoverte Songs.

Rust - Im Europark Rust ist auch an diesem Sonntagvormittag (7. August) für launigen Schunkelspaß gesorgt. Stefan Mross (46) ließ sich nicht lumpen und lud sich zu „Immer wieder sonntags“ Schlagergranten wie DJ Ötzi, Ireen Sheer, sowie Karsten Walter und Marina Marx ein. Auch Francine Jordi (45) gehörte zum Staraufgebot der aktuellen Folge, doch ihr Auftritt kam im Netz nicht besonders gut an.

Francine Jordi singt bei „Immer wieder sonntags“ Hitmedley

Stefan Mross kündigte die Schweizer Sängerin an mit den Worten: „Herzlich willkommen mit einem großen Hitmedley!“ Zu hören bekommt das „Immer wieder sonntags“-Publikum dann einen bunten Mix aus Francine Jordis Hit „Paradies“, „Ich geh durch die Hölle für dich“, den sie gemeinsam mit Bernhard Brink aufgenommen hat, sowie „Voyage voyage“, das im Original von Desireless stammt und „Mon cheri“, einer Abwandlung von DJ Antoines Klassiker „Ma cherie.“

Francine Jordi bei „Immer wieder sonntags“
Francine Jordi performt bei „Immer wieder sonntags“ ihr Hitmedley © ARD

Mit ihrem Auftritt sorgt die 45-Jährige für mächtig Stimmung im Europapark, doch im Netz wird insbesondere die Auswahl der Songs von manchen scharf kritisiert. Die „Immer wieder sonntags“-Fans bei Twitter scheinen keine Lust mehr auf Coversongs zu haben.

Songauswahl bei „Immer wieder sonntags“ im Netz kritisiert

„Hit ist ja doch ein sehr dehnbarer Begriff...“ mäkelt einer. „Das Hitmedley bestand aus Hits von anderen, was eine Überraschung“, beschwert sich der nächste Schlagerfan, während einem dritten beinahe der Kragen platzt: „Jetzt reicht es! Hör auf Hits zu covern! Armer DJ Antoine!“

In der vergangenen Woche sorgte schon der „Immer wieder sonntags“-Auftritt von Schlagersängerin Marie Reim für Spott im Netz. Verwendete Quellen: ARD/Immer wieder sonntags, Twitter

Auch interessant

Kommentare