1. Startseite
  2. TV

„Völliger Blödsinn“: Stefan Mross stellt klar – „Immer wieder sonntags“ setzt weiterhin auf Schlager

Erstellt:

Von: Lisa Klugmayer

Kommentare

Stefan Mross ist Stargast bei der Grundsteinlegung der neuen IWS-Bühne. Stefan Mross und Andy Borg gedenken musikalisch an Peter Alexander / ARD Fernsehunterhaltungsshow Immer wieder sonntags - Staffel 4, vor rund 400 Livebesuchern, Deutschland, Rust, Europapark, Baden Wuerttemberg,04.07.2021 (Fotomontage)
Ändert sich „Immer wieder sonntags“ nicht nur die Bühne? Zuletzt gab es Gerüchte, dass der SWR in Zukunft statt auf Schlager und Volksmusik, vermehrt auf Pop setzen will. Nun hat sich Stefan Mross höchstpersönlich zu den angeblichen Änderungen gemeldet. (Fotomontage) © IMAGO/HOFER & IMAGO/HOFER

Ändert sich bei „Immer wieder sonntags“ nicht nur die Bühne? Zuletzt gab es Gerüchte, dass der SWR in Zukunft statt auf Schlager und Volksmusik, vermehrt auf Pop setzen will. Nun hat sich Stefan Mross höchstpersönlich zu den angeblichen Änderungen gemeldet.

Rust - „Jeden Sonntag freu‘ ich mich darüber, dass wir uns im Ersten wieder sehen...“: Ab dem 12. Juni darf Stefan Mross diese altbekannten Zeilen wieder singen. Vor kurzem überraschte die Nachricht, dass der SWR „Immer wieder sonntags“ angeblich total umkrempeln will. Stefan Mross höchstpersönlich nimmt seinen Fans nun die Sorge.

Mehr Pop statt Schlager: Ändert „Immer wieder sonntags“ tatsächlich sein Programm?

Neue Bühne, neuer Ort und mehr Pop statt Schlager: Bei „Immer wieder sonntags“ (Alle Infos ARD-Show von Stefan Mross) soll sich dieses Jahr einiges ändern. Bühne und Ort wurden schon von Stefan Mross bestätigt. Dass statt den klassischen Schlagersängern demnächst auch mehr deutschsprachiger Pop zu sehen sein wird, will die Bild-Zeitung erfahren haben.

 Immer wieder Sonntags. Moderator Stefan Mross und Sängerin Anna Carina Woitschack während der ARD - Unterhaltungsshow Immer wieder Sonntags am 18.07.2021 im Europapark Rust.
Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack auf der „Immer wieder sonntags“-Bühne. © IMAGO / STAR-MEDIA

Auch unsere Kollegen von tz.de haben von den angeblichen Veränderungen berichtet. Die Nachrichten, dass nun vermehrt auf Popmusik gesetzt werden soll, stieß Fans im Netz sauer auf. Ein „Immer wieder sonntags“-Fan schrieb beispielsweise: „Oh nein, keine Popmusik. Der Grund, warum ich die Sendung immer geschaut habe, war der, dass nur toller Schlager und Volksmusik gebracht wurden.“

„Völliger Blödsinn“: Stefan Mross stellt klar - „Immer wieder sonntags“ setzt weiterhin auf Schlager

Der Facebook-Beitrag hat auch Stefan Mross (Karriere und Privatleben des Schlagerstars) erreicht. Der Schlagerstar stellt mit einer kurzem, aber eindeutigen Antwort klar, dass es bei „Immer wieder sonntags“ keinen Kurswechsel geben wird. „Völliger Blödsinn“, schreibt Mross unter den Facebook-Beitrag. Wir haben um ein ausführlicheres Statement gebeten, bis dato aber keine Antwort bekommen.

Stefan Mross reagiert auf die Gerüchte, dass bei „Immer wieder sonntags“ statt Schlager nun auf Popmusik gesetzt wird.
„Völliger Blödsinn“: Stefan Mross reagiert auf die Gerüchte, dass bei „Immer wieder sonntags“ statt Schlager nun auf Popmusik gesetzt wird. © Facebook/Schlager: Exklusive Insider-Informationen

Seine Fans sind nun natürlich erleichtert, wie die Kommentare beweisen. Und die Gästeliste für den Auftakt zeigt: „Immer wieder sonntags“ bleibt eine Schlager- und Volksmusikshow. Am 12. Juni stehen nämlich unter anderem Hansi Hinterseer, Giovanni Zarrella, Michelle, Anita & Alexandra Hofmann auf der Bühne bei Stefan Mross. Verwendete Quellen: bild.de & Facebook/Schlager: Exklusive Insider-Informationen

Auch interessant

Kommentare