+
"Der Rücktritt" mit Kai Wiesinger und Anja Kling konnte nur eine schwache Quote holen.

Schwache Resonanz auf Wulff-Film "Der Rücktritt"

Berlin - Karneval und Serien standen beim Fernsehpublikum am Dienstag hoch im Kurs - der Privatsender Sat.1 holte sich dagegen mit dem Dokudrama „Der Rücktritt“ eine blutige Nase.

Enttäuschendes Ergebnis für den Sat.1-Film „Der Rücktritt“: Das im Vorfeld viel diskutierte Dokudrama über das politische Ende von Ex-Bundespräsident Christian Wulff (gespielt von Kai Wiesinger) interessierte am Dienstagabend um 20.15 Uhr auf Sat.1 lediglich 2,78 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 8,8 Prozent.

Bei Sat.1 herrschte am Mittwoch dennoch keine schlechte Stimmung. „Wir sind zufrieden“, teilte eine Sat.1-Sprecherin mit. „Eine gute Quote für einen sehr anspruchsvollen Film.“ Bei dem vom Privat-TV umworbenen Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug der Marktanteil 11,3 Prozent. Im Anschluss verfolgten um 22.15 Uhr 1,96 Millionen Menschen (8,9 Prozent) die Dokumentation „Der Fall Christian Wulff“.

Zum Vergleich: Vor einem Jahr erreichte die thematisch ähnliche TV-Satire „Der Minister“ über Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg noch 4,44 Millionen Zuschauer.

Am stärksten präsentierte sich am Abend die ARD mit ihrem Serienangebot: 4,84 Millionen Zuschauer (14,9 Prozent) schalteten um 20.15 Uhr die letzte Folge der aktuellen Staffel von der „Familie Dr. Kleist“ ein, danach waren 5,32 Millionen (16,4 Prozent) bei der Krankenhaussoap „In aller Freundschaft“ dabei.

Die ZDF-Show „Karnevalissimo“ hatte zeitgleich 4,05 Millionen Zuschauer (13,4 Prozent), die RTL-Serien „CSI: Vegas“ und „The Blacklist“ 3,25 Millionen (10,0 Prozent) sowie 3,22 Millionen (10,4 Prozent) und die ProSieben-Serie „Two and a Half Men“ mit einer Doppelfolge 1,93 Millionen (6,1 Prozent) und 1,99 Millionen (6,0 Prozent).

Auf die Kabel-eins-Dokusoap „Rosins Restaurants - Ein Sternekoch räumt auf“ entfielen 1,52 Millionen Zuschauer (4,8 Prozent), auf die RTL-II-Dokusoap „Das Einrichtungskommando“ 1,15 Millionen (3,6 Prozent) und auf die Vox-Reihe „Real Cool Runnings“ 1,10 Millionen (3,4 Prozent).

In der bisherigen Jahresbilanz liegt das ZDF mit 14,2 Prozent auf dem ersten Platz. Die ARD liegt dahinter mit 12,6 Prozent vor RTL mit 11,7 Prozent. Sat.1 folgt mit 7,7 Prozent, ProSieben kommt auf 5,4 Prozent, Vox auf 5,0 Prozent, RTL II auf 3,8 Prozent, Kabel eins auf 3,7 Prozent und Super RTL auf 1,7 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DSDS 2018 geht los: Hier finden Sie alle Sendetermine der Casting-Show
DSDS ist in eine neue Runde gestartet: Hier finden Sie alle Sendetermine für die 15. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“.
DSDS 2018 geht los: Hier finden Sie alle Sendetermine der Casting-Show
Drama um GNTM-Kandidatin Zoe: Das sagt ihre Mutter zum pikanten Tagebuch
Dank ständiger Streitereien mit ihrer einstigen Freundin Victoria ist GNTM-Kandidatin Zoe längst zur neuen Drama-Queen avanciert. Nun enthüllte Victoria ein neues …
Drama um GNTM-Kandidatin Zoe: Das sagt ihre Mutter zum pikanten Tagebuch
Schmutziges Detail beim Bachelor aufgetaucht! Darum lachen jetzt alle über Kandidatin Carina
Am Mittwochabend flimmerte die heiße Phase beim Bachelor auf RTL über Millionen TV-Bildschirme. Doch anstatt über Daniel Völz (32) zu diskutieren, lachen die Zuschauer …
Schmutziges Detail beim Bachelor aufgetaucht! Darum lachen jetzt alle über Kandidatin Carina
Michael Schulte beim Eurovision Song Contest: Beendet er unsere ESC-Seuche?
Michael Schulte ist unser Kandidat für den ESC 2018 in Lissabon. Beendet der Youtube-Star Deutschlands Seuchenjahre beim Eurovision Song Contest?
Michael Schulte beim Eurovision Song Contest: Beendet er unsere ESC-Seuche?

Kommentare